69-Jähriger wird mit Rettungshubschrauber in Fachklinik geflogen – mit Video
Kradfahrer landet im Graben

Halle/Spenge (WB/anb). Ein 69-jähriger Motorradfahrer aus Spenge ist am Sonntagabend auf der Nordstraße in Halle an der Ortsgrenze zu Werther verunglückt. Er wurde, weil der Verdacht auf Kopfverletzungen besteht, mit dem Rettungshubschrauber Christoph 13 in eine Fachklinik geflogen.

Sonntag, 06.10.2019, 19:06 Uhr aktualisiert: 06.10.2019, 19:32 Uhr
Unmittelbar vor einem Wohnhaus landete der Motorradfahrer mit seiner Harley im Straßengraben. Am Unfallort war auch der Rettungshubschrauber. Foto: Bluhm-Weinhold

Der Mann kam gegen 17.30 Uhr aus Werther und fuhr die Nordstraße Richtung Haller Umgehung. In einer Linkskurve kam er mit seiner Harley Davidson nach rechts von der Fahrbahn in die Böschung ab, rammte einen Leitpfosten und landete unweit eines Wohnhauses im Graben – mutmaßlich wegen eines Fahrfehlers, wie es von Seiten der Polizei hieß. Aufgrund von Zeugenaussagen ging die Polizei am Sonntag am Unfallort davon aus, dass sich der Kradfahrer in der Kurve verbremst hatte.

Weil Kopfverletzungen nicht ausgeschlossen werden können, wurde der Rettungshubschrauber hinzugerufen, um einen schonenden Transport ins Krankenhaus zu gewährleisten. Sachschaden entstand vor allem an der Maschine, möglicherweise bis zu 30.000 oder 35.000 Euro laut Polizei.

Die Nordstraße war für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten für mehr als anderthalb Stunden gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6983867?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
Neuer Arminia-Präsident am 3. Dezember
Hans-Jürgen Laufer ist seit August 2013 DSC-Präsident – und noch bis zum 3. Dezember 2020. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker