Ein Kommentar von Stefan Küppers zum Haushaltsüberschuss der Stadt Halle
Macht’s wie Onkel Dagobert

Halle (WB).Im Verlauf einer Woche laufen einem mitunter Nachrichten über den Weg, die vermeintlich nichts miteinander zu tun haben. Und wenn man dann ein wenig nachdenkt, merkt man: Irgendwie hängt doch alles zusammen.

Sonntag, 06.10.2019, 16:00 Uhr aktualisiert: 06.10.2019, 16:04 Uhr
Symbolfoto Foto: Sarah Kalka

So hört man vom Kämmerer, dass Halle auf einen absoluten Rekordüberschuss zusteuert. Die Gewerbesteuereinnahme steigt steigt um gut 7 auf 34 Millionen Euro. Und weil dazu mit einiger Wahrscheinlichkeit noch eine große Rückstellung in einem langen Gewerbesteuerverfahren aufgelöst wird, könnte der erwirtschaftete Haushaltsüberschuss 2019 sogar bei sagenhaften 18 Millionen Euro liegen. Geplant waren mal 1,1 Millionen. Man hat geradezu Disneys Onkel Dagobert vor Augen, der in seinem Geldturm vor Freude einen Köpper in seine vielen Goldtaler macht.

Beim Goldtaler-Sammeln hilft auch die Steuerberatungskanzlei Tomik, die in dieser Woche ihren schicken Neubau eingeweiht und weiteres Wachstum in Aussicht gestellt hat, was natürlich auch Ausdruck von Wirtschaftskraft in dieser Region ist.

Andererseits hört man in diesen Tagen von der anstehenden Großfusion des Wurstproduzenten Reinert im benachbarten Versmold. Das Zusammengehen mit einem vormaligen Branchenkonkurrenten ist gewiss nicht davon getrieben, dass sich jeder alleine superstark fühlt. Und noch ein Warnsignal: Koyo in Künsebeck muss Kurzarbeit anmelden, ebenso wie zuvor zwei weitere Automobilzulieferer im Altkreis.

Wenn Halle nun also sinnbildlich im Steuergeld schwimmt, dann sagt das vor allem etwas über eine wirtschaftlich starke Vergangenheit aus. Dass es immer so weitergehen wird, ist angesichts manch dunkler Wolke keineswegs ausgemacht. Was es also braucht, sind Investitionen in Strukturen, die die Gewinne der Zukunft möglich machen. Der Glasfaserausbau, mit dem es in Halle nun losgehen kann, ist eine solche Strukturmaßnahme. Ansonsten sollten Halles Politiker trotz aller Versuchungen im Kommunalwahlkampf es so halten wie Onkel Dagobert: Die Taler zusammenhalten und nicht für dummes Zeug auf den Kopp hauen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6982769?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
Bielefeld steht vor kritischer Inzidenz-Marke
Corona-Reihentests als Folge einer Familienfeier: Die Ergebnisse von 800 Schülern und Lehrern, von denen im Drive-In-Testzentrum Anfang der Woche Abstriche genommen wurden, sollen Donnerstag vorliegen. Derweil weiten sich die Folgen der Feier aus: eine elfte Schule und eine Kita sind jetzt betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker