»Summer in the City« in Halle mit attraktivem Programm – mit Video Sommer-Gefühle unterm Regenschirm

Halle (WB/mk). Freiluftveranstaltungen sind in OWL selbst im Juli immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Dass nach wochenlanger Trockenheit nun ausgerechnet am Samstag zum HIW-Event »Summer in the City« anhaltender Regen vom Himmel fiel, war ein wirklich unglücklicher Zufall.

Die Hot-Cooking-Street-Band »Brass Buffet« legte schwungvolle Auftritte in der Innenstadt hin.
Die Hot-Cooking-Street-Band »Brass Buffet« legte schwungvolle Auftritte in der Innenstadt hin. Foto: Malte Krammenschneider

Den widrigen Bedingungen zum Trotz machten sich viele Bürger trotzdem auf den Weg in die Haller Innenstadt. Eine Entscheidung, die sich für die Besucher gelohnt hatte, denn ihnen wurde von Mittags bis Mitternacht auf und rund um den Ronchin-Platz einiges geboten. Für den stimmungsvollen und lautstarken Auftakt sorgte beispielsweise die Hot-Cooking-Street-Band »Brass Buffet«, bevor am frühen Nachmittag der spanische Sänger José Lopez mit feurigen Klängen für eine südländische Atmosphäre sorgte.

Die kleinen Besucher konnten sich auf einer Hüpfburg austoben, Clown Theo erfreute sich großer Beliebtheit und Susana Gomez-Gago verwandelte Kinder beim Schminken in Katzen oder Prinzessinnen. Fürs leibliche Wohl sorgte derweil Clemens Strothenke, der Foccacias und Frozen Yogurt anbot, Dieter Büsselberg schenkte leckere Drinks ein, die türkisch-islamische Gemeinde servierte mit Reis und Fleisch gefüllte Paprika, genannt »Dolma«.

»Marc & Loreen« zum ersten Mal dabei

Zum ersten Mal in Halle zu Gast waren übrigens auch »Marc & Loreen«. Unter dem Pseudonym »Malibu« nahmen die beiden 1990 mit dem Lied »Eine Nacht voll Zärtlichkeit« sogar am Grand Prix d’ Eurovison in Zagreb teil und verstanden es dem Publikum einzuheizen. Die Kombination aus Schlager- und Pop-Titeln kam super an und animierte einige Gäste zum Mittanzen. Mit den Bielefelder Zumba-Tänzerinnen von Ehab Tanus betraten anschließend echte Hingucker die Bühne, die mit viel Rhythmus und gekonntem Hüftschwung zeigten, wie anstrengend die Kombination aus Aerobic und südamerikanischem Tanz sein kann.

Für den stimmungsvollen Ausklang des Events sorgte zu später Stunde die »Lohmann Rhythm & Blues Kapelle«, deren Sound ebenfalls gut ankam. »Das musikalische Angebot haben wir extra vielfältig gestaltet. Aber durch den Regen waren natürlich längst nicht so viele Besucher wie im Vorjahr dabei, sagte der HIW-Vorsitzende Sigrun Lohmeyer.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6757383?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F