Das Stadtfest »Haller Willem« zieht zehntausende Besucher an – Heimische Vereine und Gruppen sorgen für Haller Flair – mit Video
Eine gelungene Mischung mit »Randale« und Ruhe

Halle (WB). Was für ein Stadtfest! Bei der 20. Auflage des Haller-Willem-Festes ist nicht nur ein riesiges Kultur- und Mitmachprogramm geboten worden. Dazu kam ein Andrang zehntausender Gäste, der größer denn je schien.

Freitag, 31.05.2019, 17:22 Uhr aktualisiert: 31.05.2019, 17:42 Uhr
Urkomisch: Hauptbrandmeister Schröder (links) und sein Azubi Achim Krawuttke als Duo »Pico Bello« präsentieren beim Stadtfest »Haller Willem« die Missgeschicke bei der Feuerwehr. Foto: Malte Krammenschneider

Halles Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann konnte sich jedenfalls nicht erinnern, dass an einem Mittwochabend der Gästezustrom schon einmal so groß gewesen wäre. Noch abends um 23 Uhr war die Bahnhofstraße voll von Menschen, wurde das gute Wetter, Begegnung und Geselligkeit ausgiebig genossen.

Mitreißende Musik, Tänze und »Randale«

Obwohl sich am darauffolgenden Feiertag einige Wolken über Halles Zentrum zusammengeschoben hatten, blieb es doch weitgehend trocken, was für den Erfolg einer Großveranstaltung von entscheidender Bedeutung ist. Und so gab es auch an Himmelfahrt immer wieder dichtes Gedränge in den Straßen und vor den Bühnen. Die Mischung jedenfalls stimmte. Auf der einen Seite mitreißende Musik, Tänze und »Randale« (die Kinder-Rockband war ein echter Mitmach-Hit), auf der anderen Seite ruhige Ecken wie im Skulpturen-Park, an denen man in Ruhe Gespräche führen oder sich erholen konnte.

Rasante Comedy-Show von Maria Vollmer

Stadtfest »Haller Willem«

1/74
  • Stadtfest »Haller Willem«
Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Malte Krammenschneider
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers
  • Foto: Stefan Küppers

Rund 30 Gruppen, Institutionen, Vereine und Schulen hatten sich an diesem Stadtfest beteiligt. Von Bürgern, für Bürger: Das Motto wird in Halle tatsächlich gelebt. Und Susanne Debour, die im Rathaus seit 20 Jahren für die Organisation des Haller-Willem-Festes zuständig ist, hat bei ihrem letzten Fest (siehe Text unten) wieder ein gutes Händchen bei der Auswahl professionellen Bands und Walk Acts bewiesen. Insbesondere der Humor und die Artistik des Wallstreet-Theatre am Mittwochabend sowie die rasante Comedy-Show von Maria Vollmer am Feiertag kommen großartig an. Und wie junge Haller von Kita-Kinder über Schüler bis hin zu den Bekleidungstechnischen Assistenten des Berufskollegs bei ihrer Modenschau die großen Bühnen für sich zu nutzen wussten, das machte schon Eindruck.

Großer Andrang bei den Übungen der Haller Feuerwehren

Dazu präsentierten sich ungezählte Vereine und Institutionen. Großer Andrang herrschte bei den aufwändigen Rettungs- und Löschübungen der Haller Feuerwehren, die nur alle fünf Jahre dabei sind. Auch Parteien setzten ein Jahr vor der Kommunalwahl Gesprächsthemen. Die CDU fand viel Resonanz für ihr Freibad-Projekt, das mit einem Entenangeln beworben wurde, und bei den Grünen herrschte dichter Andrang bei einer Carrera-Bahn, die mit Muskelkraft angetrieben wurde. Auch die UWG war beim Stadtfest präsent.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6656280?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker