Verkohlter Toaster setzt Wohnung unter Rauch
Küchenbrand am Kirchplatz

Halle (WB/kg). Glücklicherweise war die Feuerwehr ganz schnell: Um 15.04 Uhr gab es am gestrigen Donnerstag Brandalarm am Kirchplatz in Halle. Doch ein tüchtiger Strahl Wasser verhinderte Schlimmeres und es blieb im denkmalgeschützten Haus beim Rauchschaden.

Donnerstag, 04.04.2019, 16:12 Uhr aktualisiert: 04.04.2019, 16:36 Uhr
Es brennt am Kirchplatz: Da wird die Feuerwehr besonders schnell. Vorn: Ralph Heermann und Peter Goldbecker. Foto: Genuit

In Brand geraten war in dem Haus aus dem Jahr 1880 ein Toaster. Ob technischer Defekt oder ein verkohltes Stück Brot – den Einsatzkräften gelang es, den Schaden in der Wohnung in der oberen Etage auf ein Minimum zu begrenzen. Im Haus, das ein älterer Herr bewohnt, befand sich jedenfalls niemand, als die beiden Löschzüge Halle und Hörste anrückten, sagte Einsatzleiter Ralph Heermann. »Die Wohnung muss auf jeden Fall belüftet werden und hat wohl eine kleine Renovierung verdient«, meinte der Chef des Löschzuges Halle, der seine Leute nach wenigen Minuten wieder abrücken lassen konnte.

Bekanntlich handelt es sich bei jedem Feuer am Haller Kirchplatz und seinen eng aneinander stehenden (Fachwerk-)Häusern um sehr »sensibles Terrain«, wie Ralph Heermann sagte. Genau aus diesem Grund werden inzwischen die Vorschriften für Veranstaltungen und Wochenmarkt sehr streng gehandhabt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6518867?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
Die neuen Corona-Regeln in NRW
Gesundheitsminister Laumann hat am Mittwoch die neue Corona-Schutzverordnung vorgestellt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker