Seit Anfang Februar hat Ralf Weber rund 1,1 seiner 1,79 Millionen Anteilsscheine veräußert
Weber verkauft weitere Aktien

Halle (WB/OH). Beim in der Insolvenz steckenden Haller Modekonzern Gerry Weber macht der frühere Vorstandschef und heutige Aufsichtsrat Ralf Weber (55) weitere Aktien zu Geld. Der Sohn von Firmengründer Gerhard Weber hat noch einmal rund 203.000 Aktien verkauft und dafür 93.600 Euro erlöst.

Dienstag, 05.03.2019, 09:20 Uhr aktualisiert: 05.03.2019, 09:34 Uhr
Der Modehersteller Gerry Weber ist insolvent. Foto: dpa

Seit Anfang Februar hat Ralf Weber rund 1,1 seiner 1,79 Millionen Anteilsscheine für gut 575.000 Euro veräußert.

Der Aktienkurs stürzte gestern zeitweise auf unter 40 Cent – ein neues Allzeittief. Den Anteilseignern droht der Totalverlust. Laut dem Generalbevollmächtigten Dr. Christian Gerloff läuft ein »Wettbewerb der Konzepte« zwischen Verkauf und Sanierung per Insolvenzplan.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6449528?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
Landrat will Tönnies Kosten von Corona-Ausbruch in Rechnung stellen
Güterslohs Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker