In diesem Mai kein Wettbewerb in Halle-Tatenhausen – Vorstand muss sich erst neu aufstellen
Schlossturnier fällt 2019 aus

Halle (WB/kg). Beim Schlossturnier in Tatenhausen im vergangenen Jahr gab es noch volle Ränge, und eine frühere Deutsche Meisterin ging an den Start. In diesem Mai fällt die beliebte Traditionsveranstaltung komplett aus. Doch das soll eine Ausnahme bleiben. Die Turniergemeinschaft Tatenhausen stellt sich breiter auf.

Sonntag, 03.03.2019, 08:00 Uhr
Ein Bild aus dem vergangenen Jahr, als Alexandra Lüth vom RZFV Ennigerloh-Neubeckum mit Navoca auf Siegeskurs war. Foto: Eische Loose

Mit einem neuen, erweiterten Vorstand setzen die drei ausrichtenden Vereine auf die Zukunft. Wegen der besonderen Situation in diesem Jahr wird das Jugendturnier vom 13. bis 15. September aufgewertet. Die Senioren werden integriert.

Alle drei Vereine sind froh, dass die Arbeit künftig auf mehr Schultern verteilt werden kann.

Nina Lauterbach

»Alle drei Vereine sind froh, dass die Arbeit künftig auf mehr Schultern verteilt werden kann«, sagt Nina Lauterbach. Das Turnier auf der reizvollen Anlage vis-à-vis des Schlosses ist bekanntlich eine gemeinsame Veranstaltung der Vereine Halle, Borgholzhausen und Werther, bei der es alljährlich für knapp 40 Dressur- und Springprüfungen weit mehr als 1000 Nennungen gibt. Das bedeutet viel Organisationsarbeit im Vorfeld für die Veranstalter. Und genau da liegt der Knackpunkt für den neuen Vorstand.

Das Amt hat der bisherige Vorsitzende Thomas Gürlich jetzt an Friederike Falkenreck vom Reit- und Fahrverein Ravensberg Borgholzhausen übergeben. Auch die stellvertretende Vorsitzende Jana Möhlmann kommt aus Borgholzhausen.

Jugendturnier für kommenden September geplant

Geschäftsführerin bleibt Katrin Heidbreder. Das Schatzmeisteramt liegt in den Händen von Madeleine Wissmann. Als Kassenprüferinnen unterstützen sie Ulrike Horstmann und Julia Ulonska. Neu sind drei Beisitzer: Janine Vemmer und Kaia Bodfeld aus Halle und Matthias Zander aus Borgholzhausen. Als technische Delegierte greifen Thomas Gürlich und Georg Berghäuser mit ins Rad.

Ein Ausblick auf das Jugendturnier im kommenden September: Dort soll es auch das S-Springen um den Großen Preis geben sowie die Kreismeisterschaften für Junioren und junge Reiter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6434498?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
Statistik über Mord und Totschlag
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker