Rückgang an Gesamtschule Halle. Für geplante Oberstufe steht erster Eltern-Informationsabend an
Bisher nur 81 Anmeldungen

Halle (WB/kg). Nach dem Kreisgymnasium hat jetzt auch die Gesamtschule Halle einen ersten Überblick über die Größe des neuen fünften Jahrgangs. In den vergangenen Tagen sind 81 Schüler angemeldet worden.

Freitag, 01.03.2019, 05:00 Uhr
Unter dem Dach des Schulzentrums Masch steuert die Gesamtschule in richtung Oberstufe.

»Das hatten wir uns eigentlich anders vorgestellt«, sagt Schulleiterin Almuth Burkhardt-Bader – auch im Hinblick auf die heutigen Fünftklässler. Denn mit 105 Kindern ist dieser Gesamtschul-Jahrgang ausgeglichen. Allerdings habe es in den Vorjahren immer um die 200 Entlassschüler der Haller Grundschulen gegeben, in diesem Jahr nur etwa 175, weist Almuth Burkhardt-Bader wie schon ihr Kollege Markus Spindler vom KGH auf den kleinen Jahrgang hin.

Von diesem wechseln übrigens 31 Kinder nach Steinhagen. Sie sind dort an der Realschule angemeldet worden.

Die an der Gesamtschule in Halle angemeldeten Schüler kommen im wesentlichen von den vier Haller Grundschulen. Von außerhalb – nämlich aus Werther, Steinhagen und Borgholzhausen – kommen nur fünf Schüler.

Nur fünf Kinder von außerhalb angemeldet

Ob die Gesamtschule damit im nächsten Schuljahr dreizügig fährt, dazu möchte sich die Schulleiterin noch nicht äußern. »Meine Erfahrung nach sind immer noch Schüler im Umlauf, die bisher nirgends angemeldet worden sind. Das sind zwar überschaubare Zahlen. Aber dazu kommen die Zuzügler. Wir haben nahezu täglich Anfragen, natürlich auch viele für die anderen Jahrgänge.«

Das führt dazu, dass viele Klassen schon mehr als 27 Schüler haben und damit »übervoll« sind. In den Jahrgängen 7 und 8 ist die Schule sogar fünfzügig. De facto hat die Gesamtschule Halle inzwischen 605 Schüler und Schülerinnen in den Jahrgängen 6 bis 9.

Für die Gesamtschule geht es jetzt in großen Schritten in Richtung Oberstufe. Anderthalb Jahre Vorlauf hat die Schule noch. Kommende Woche soll erstmals schulintern informiert werden: Bei einem Elternabend der Jahrgangsstufe 9 geht es um Strukturen, Vergleichbarkeit mit der gymnasialen Oberstufe und generell die Bedingungen für den Weg zum Abi an der Gesamtschule eine allgemeine, aber intensive Beratung. »Wir können zu diesem Zeitpunkt noch nicht konkret sagen, welche Angebote es geben wird, was als Leistungskurs, was als Grundkurs läuft. Das muss im Herbst passieren«, sagt die Schulleiterin. Doch mit dem Halbjahreszeugnis haben die Schüler bereits eine Prognose bekommen, welchen Abschluss sie erreichen können, wo es noch Noten gibt, die zu verbessern sind. Almuth Burkhard-Bader: »Wir haben die Schüler immer eng begleitet. Jetzt geht es um die Frage, wo sie noch Gas geben müssen«.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6430453?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
Dauerkarten-Verkauf beginnt an diesem Donnerstag
Die Bielefelder Alm. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker