Hallerin übersteht die sechste Folge des RTL-Formats
Frust statt Lust: Endspurt beim Bachelor

Los Cabos/Halle (WB/kim). Acht Frauen und ein Mann. Der Kampf um den begehrten Junggesellen beim RTL-Format Bachelor wird langsam zur Zerreißprobe für die Nerven aller Beteiligten. Wer übersteht die kommende Woche und schafft es bis zu den heißbegehrten Homedates?

Donnerstag, 07.02.2019, 14:21 Uhr aktualisiert: 07.02.2019, 19:12 Uhr
Nathalia und Andrej gehen auf Tuchfühlung. Foto: MG RTL D

Die sechste Folge der RTL-Show startet mit einem Einzeldate. Dieses Mal ist Hallerin Nathalia die glückliche Auserwählte. Sie darf sich auf eine Shoppingtour mit dem Rosenkavalier freuen. Gemeinsam suchen Andrej und sie ein umwerfendes Abendkleid aus. Anschließend wird Nathalias Outftit mit einem Styling komplettiert. »Sie hat mir die Sprache verschlagen«, entfährt es Andrej über die schöne Brasilianerin.

Doch das war noch nicht alles! Eine romantische Szenerie mit Livemusik wartet auf die Zwei. Hier kommen sie sich schließlich zum ersten Mal näher und führen intime Gespräche. Nathalia ist überwältigt: »Sowas hat noch kein Man für mich getan. Es hat sich angefühlt als wäre er schon mein Freund.«

Knutschen statt Reden

Doch schon am nächsten Morgen geht es für drei andere Frauen auf ein Date. Mit Jade, Eva und Vanessa möchte Andrej »Land, Luft und Wasser« erkunden. Parasailing steht auf dem Plan und verheißt jede Menge Spaß und ein paar aufschlussreiche Einzelgespräche. Nach dem gemeinsamen Abenteuer, darf allerdings nur Eva den Abend mit Andrej verbringen.

Schnell merkt man als Zuschauer, dass das Gespräch beim Essen nicht ganz harmonisch verläuft. Schließlich wechseln die zwei deshalb vom Tisch in den Pool. Wer braucht schon viele Worte, wenn man sich im Wasser so gut näher kommen kann? Sehr viel näher. Der Abend endet mit einem fulminanten Feuerwerk. Und einigen innigen Küssen.

In der Frauenvilla kommen derweil Emotionen auf. Für die Kandidatinnen ist es schwierig mit ihren Gefühlen umzugehen. Mmh, blöd. Damit hätte man bei dem Format ja nicht rechnen können.

Als Eva zurückkommt und von ihrem nahezu perfekten Date erzählt, bessert sich die Laune nicht gerade und besonders bei Jennifer schlägt wieder die Eifersucht durch.

Dia de los muertos

Ein Feiertag steht auf dem Programm: Dia de los muertos, also den »Tag der Toten«. Während vier Frauen in der Villa bleiben und dort in bunten Gewändern, auffällig geschminkt und mit Tequila ausgelassen feiern, lädt der Bachelor Claudia, Nadine, Jennifer und Steffi zu einem Gruppendate ein. Auch hier kommt ordentlich Stimmung auf. In den Straßen von Mexiko feiert die Gruppe und isst schließlich gemeinsam zu Abend. Länger bleiben darf dieses Mal niemand. Schade Mädels.

Es steht bereits die nächste Entscheidung bevor. Zwei Frauen werden am Ende dieser Folge nicht mehr dabei sein im Rennen um den Junggesellen aus Hannover. Leichter wird es für keinen der Beteiligten und das wirkt sich auch auf die Nacht der Rosen aus

Golddigger?

Die Laune an diesem Abend lässt sichtlich zu wünschen übrig. Die Frauen wirken gereizt und auch Andrej scheint überfordert mit der Situation. »Es war eine intensive Woche mit einigen besonderen und speziellen Momenten. Es wird nicht leichter für mich.« fasst er das Problem zusammen.

Aufgrund eines Verdachts sucht er nochmals das Gespräch mit Eva. »Wie wichtig ist es dir, wie gut ein Mann situiert ist?« äußert der Rosenkavalier vorsichtig seine Vermutung, dass die Düsseldorferin eventuell mehr auf das Geld eines Mannes aussein könne, als auf wahre Gefühle. Eva ist schockiert über diese Unterstellung. Als Zuschauer kann man das Misstrauen des Bachelors allerdings nachvollziehen.

Schließlich schafft die Brünette es trotzdem, Andrej von sich zu überzeugen. Ob durch Ehrlichkeit oder mit einer guten Fassade, sei dahingestellt. Sie erhält neben fünf anderen Kandidatinnen eine Rose.

Für zwei Ladys heißt es jedoch Koffer packen: Claudia und Nadine müssen abreisen. Für die Frauen keine große Überraschung, Tränen fließen trotzdem. »Man lernt sich hier so gut kennen. Es ist schade, wenn jemand geht«, sagt Steffi, die zwar eine Runde weiter ist, ihre ausgeschiedenen Mitstreiterin jedoch vermissen wird.

Und die Vorschau auf die kommende Folge verspricht viel: Bye Bye Mexiko, Willkommen zurück in Deutschland. Hier wird Andrej die Familien einiger Frauen kennenlernen. Na, das kann ja was werden.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6375855?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
Comeback mit Auswärtspunkt
Arminias Cebio Soukou (links, hier gegen Frankfurts Martin Hinteregger) erzielte das 1:0 für den Aufsteiger. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker