48 junge Absolventen legen Grundstein für ihre berufliche Zukunft
Duale Ausbildung ist ein »Goldstück«

Halle (WB). Zweieinhalb Jahre des praktischen und theoretischen Lernens fanden am Donnerstagabend ein Ende. Mit der Übergabe der Abschlusszeugnisse schloss für 48 junge Frauen und Männer am Haller Berufskolleg eine spannende Zeit ab, die sie habe reifen lassen, wie Schulleiter Dietmar Hampel befand.

Samstag, 02.02.2019, 15:00 Uhr
48 junge Menschen haben am Donnerstag ihre erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung gefeiert. Foto: Malte Krammenschneider

»Mit der dualen Ausbildung haben Sie die richtige Wahl getroffen. Es ist eine gute Basis, auf der Sie aufbauen können. Sie sind die Fachkräfte, die wir so dringend brauchen«, sagte Hampel und wünschte den Absolventen für ihre berufliche und private Zukunft »Alles Gute«.

Schüco-Personalleiter: »Der Fachkräftemangel ist inzwischen eines der größten Geschäftshindernisse.«

Dass die erfolgreichen Azubis nun über gute Perspektiven verfügen, stellte während der Abschlussfeier in der Aula auch der Borgholzhausener Schüco-Personalleiter Lars Droste klar. »Der Fachkräftemangel ist inzwischen eines der größten Geschäftshindernisse. Ihre praktische Ausbildung ist deshalb immens wichtig. Bleiben Sie hungrig und offen für Neues«, sagte Droste, der zudem über die fünf »Megatrends« der Wirtschaft sprach. Darunter zum einen eine durch die Digitalisierung ermöglichte, grenzenlose Konnektivität, die Entdeckung des urbanen Raumes als Produktionsstandortes sowie eine neue Wissenskultur. »Es geht dabei um die Fähigkeit, auf berufliche Veränderungen reagieren zu können«, erklärte Lars Droste.

Auf die sich im Wandel befindende Arbeitswelt ging in seiner Ansprache wenig später auch Michael Kaiser von der Industrie- und Handelskammer OWL ein. Mit der dualen Ausbildung, seiner Meinung nach ein »Goldstück«, hätten die Absolventen eine hervorragenden Grundstein für beruflichen Erfolg gelegt. Doch es gehe darum, auch zukünftig wissbegierig zu sein. »Die Digitalisierung wird auch Verlierer mit sich bringen. Sorgen Sie dafür, dass Sie auf der Gewinner-Seite stehen«, sagte Michael Kaiser.

Als Gewinner konnten sich die 48 Absolventen am Donnerstag auf jeden Fall fühlen, denn voller Stolz nahmen sie die Abschlusszeugnisse unter den Augen von Freunden und Verwandten entgegen. Kurz darauf schlug die Stunde der angehenden Bekleidungstechnischen Assistentinnen, die eine eindrucksvolle Modenschau vorbereitet hatten, bevor alle Anwesenden den feierlichen Tag bei einem Glas Sekt ausklingen ließen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6363638?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker