An diesem Samstag öffnet die neue Rossmann-Drogerie in der Bahnhofstraße »Haben um jeden Quadratmeter gekämpft«

Halle (WB). »Das ist ein Superstandort hier in Halle«, sagt Birgitta Albers. Die Bezirksleiterin von Rossmann erwartet sich einiges von der neuen Filiale an der Bahnhofstraße, die an diesem Samstag um 8.30 Uhr eröffnet wird.

Von Stefan Küppers
Birgitta Albers, Reinhard Brinkkötter, Nadja Strothmann und Kristina Brinkkötter (v.l.) freuen sich auf die Eröffnung.
Birgitta Albers, Reinhard Brinkkötter, Nadja Strothmann und Kristina Brinkkötter (v.l.) freuen sich auf die Eröffnung. Foto: Küppers

»Ich habe schon so viele Anfragen von Kunden hier in Halle bekommen, das ist schon außergewöhnlich«, lacht die Bezirksleiterin und freut sich gemeinsam mit Filialleiterin Nadja Strothmann auf ein buntes Eröffnungsprogramm mit vielen Aktionen in der ersten Woche. Für besondere Unterhaltung sollen unter anderem die »Marktschreier« sorgen, die draußen vor dem Geschäft ihre Stände aufbauen.

Über Jahre keine genügend großen Geschäftsräume

Dass nach dem Aus für Schlecker vor einigen Jahren doch noch die Ansiedlung eines neuen Drogeriemarktes in Halle gelingen würde, war keineswegs eine Selbstverständlichkeit, wie Immobilienverwalter Reinhard Brinkkötter am Tag vor der Eröffnung noch einmal deutlich macht. Denn ausreichend große Geschäftsräume standen über Jahre nicht zur Verfügung. Erst durch die Aufgabe verschiedener nebeneinander liegender Ladenlokale in der Bahnhofstraße ergab sich die Chance, ein größeres Geschäft wie die Drogerie Rossmann nach Halle zu locken. Doch die zur Verfügung stehende Verkaufsfläche blieb zunächst unter den Anforderungen, die Rossmann üblicherweise an seine Filialen stellt. »Wir haben um jeden Quadratmeter gekämpft«, verdeutlicht Reinhard Brinkkötter, dessen Tochter Kristina Brinkkötter in den vergangenen drei Jahren als Initiatorin und Treiberin maßgeblich an dem Rossmann-»Deal« beteiligt war.

Rossmann hat jetzt 633 Quadratmeter Verkaufsfläche

In sechseinhalb Monaten reiner Bauzeit ist das Projekt vollendet worden. Rossmann bezieht nach Um- und Ausbau sämtliche vier ehemals selbstständigen Gewerbeeinheiten sowie zwei ehemalige Gewerbeeinheiten im Obergeschoss, welche für Personalräume, Lager und Technik genutzt werden. Von den Personalräumen aus können die Mitarbeiter eine Dachterrasse nutzen. Die Verkaufsfläche im Erdgeschoss beträgt 633 Quadratmeter, die Flächen im 1. Obergeschoss 264 Quadratmeter. Die Schwierigkeiten im Detail, die sich beim Brandschutz, bei der aufwendigen Klima- und Lüftungsanlage sowie der nötigen Versetzung des Personal- und Lastenaufzuges ergaben, konnten überwunden werden. Die Schaufenster-Fassade wurde erneuert.

Filialleiterin Nadja Strothmann (24), die seit acht Jahren im Unternehmen arbeitet, führt 11 Mitarbeiterinnen im Markt. Auch sie ist vom Erfolg überzeugt. Die nahen Parkplätze seien sehr wichtig für die Kunden. Das Sortiment, das platzbedingt keine Spielwaren führt, umfasst dennoch rund 15.000 Einzelartikel. Die normalen Öffnungszeiten sind montags bis freitags 8.30 bis 19 Uhr, samstags von 8.30 bis 18 Uhr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.