Nikolausmarkt vom 1. bis 3.Dezember rund um den Haller Kirchplatz Engelchen macht Kinder glücklich

Halle (WB/hn). Wenn sich die Gerüche von Lebkuchen, Reibeplätzchen und Bratwurst mischen, wenn Weihnachtsmusik mal klassisch, mal rockig ertönt und wenn rund den historischen Kirchplatz Bude an Bude im weihnachtlichen Schmuck stehen, dann ist wieder Haller Nikolausmarkt.

Cordula Verdugo Rodriguez (von links), Volker Kaiser, Eda Caliskan und Maria Carotta laden zum Nikolausmarkt ein.
Cordula Verdugo Rodriguez (von links), Volker Kaiser, Eda Caliskan und Maria Carotta laden zum Nikolausmarkt ein. Foto: Burkhard Hoeltzenbein

Vom 1. bis 3. Dezember erfüllen die Organisatorinnen Cordula Verdugo Rodriguez und Maria Carotta sowie Volker Kaiser von der Haller Interessen- und Werbegemeinschaft (HIW) wieder (fast) jeden Wunsch der Besucher. Dank der Mitarbeit von Vereinen, Feuerwehr, Kirchengemeinde, Schulen und Kitas und mit Hilfe einer illustren Sponsorenschar bietet der Nikolausmarkt eine Einstimmung auf die Adventszeit.

Programm gestalten fast nur Haller

»Bis auf eine Ausnahme gestalten ausschließlich Haller das Programm«, sagt Volker Kaiser. Einzig »The Top Dogs«, die am Freitagabend den musikalischen Auftakt bieten, sind eingekauft. Die Bad Sassendorfer »Acoustic Rock Company«, wie sich die Formation nennt, verleiht dem besinnlichen Marktgeschehen eine zünftige Note. Das gilt auch für die »Christmas Rock’n’Roll Show« der »Sixx-Strings« am Samstagabend ab 20 Uhr, die Hits aus der Ära des Rock covern.

Für besinnliche Töne sorgt Samstag und Sonntag die Mennoniten-Brüdergemeinde. Am Samstag ist Adventsmusik der Kinderchöre mit dem Kinder- und Teeniechor der Johanniskantorei unter Leitung von Martin Rieker in der Kirche zu hören.

Auf ihrer Werbetour durch die Stadt haben die HIW-Helfer 24 Geschäfte für die Wunschaktion gewonnen, die als Paten Preise vom Playmobil Action RC-Rocket-Racer bis zum Laufrad »Ratzfatz« stellen.

Eda ist die Losfee

In diesen Tagen kreuzen Kita-Kinder und Schülerinnen und Schüler bis zum 12. Lebensjahr auf den verteilten Wunschzetteln an, welchen Preis sie im Falle des Losglücks gerne erhalten wollen. »Jedes Kind darf nur einen Zettel mit einem Wunsch ausfüllen, Name, Adresse und vor allem das Geburtsdatum müssen vermerkt werden«, erklärt Maria Carotta. Den Wunschzettel können die Kinder ab Freitag, 1. Dezember, bis zum Samstag, 20 Uhr, in den Nikolausbriefkasten an der Aktionsbühne auf dem Markt einwerfen.

Am Sonntag, 1. Advent, zieht Los-Engel Eda Caliskan dann ab 16 Uhr auf dem Markt die Gewinner aus den 24 Lostöpfen. »Nur, wer zur Verlosung auf dem Kirchplatz persönlich anwesend, kann gewinnen«, betont Maria Carotta. Ansonsten werde neu gezogen.

Kein Kind geht leer aus

Leer wird auf dem Markt wohl kein Kind ausgehen. Denn neben der Wunschzettelaktion füllen die HIW-Helfer auch noch viele rote Säckchen mit Süßigkeiten und Geschenken, die die Haller Kaufmannschaft zur Verfügung stellt. Die verteilt der Nikolaus bereits am Samstag ab 15.30 Uhr.

An allen drei Veranstaltungstagen hat das »Café Gegenüber« auf dem Haller Kirchplatz von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Erlös aus dem Verkauf ist für wohltätige Zwecke bestimmt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.