Storck lädt zum 14. Mal Haller Kinder zum großen Laternenumzug ein Mit »Schleck« böse Geister vertrieben

Halle (WB). Funkelnde Einhörner, bunte Gespenster und sogar eine leuchtende Schlange schwebten am Samstagabend durch die Innenstadt. Doch obwohl die teils selbst gebastelten Laternen ein wahrer Hingucker waren, richteten sich die Blicke der Kinder doch bald auf den pelzigen »Schleck«, der durch das Haller Herz spazierte.

Von Sara Mattana
Mit ihren bunten Laternen lassen die Kinder das Haller Herz hell erstrahlen, bevor sie sich gemeinsam auf den Weg zum Rathaus machen.
Mit ihren bunten Laternen lassen die Kinder das Haller Herz hell erstrahlen, bevor sie sich gemeinsam auf den Weg zum Rathaus machen. Foto: Sara Mattana

So ließ sich das pinke Storck-Maskottchen gern knuddeln und von stolzen Eltern fotografieren, als es sich gemeinsam mit den etwa 400 Kindern auf den Weg in Richtung Rathaus machte. Zum 14. Mal fand der große Laternenmarkt des Süßwaren-Herstellers nun statt – und dabei hätten die Kinder mit dem Wetter kaum mehr Glück haben können. »Ihr habt es geschafft, den Regen zu vertreiben«, freute sich Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann, die die beiden Gruppen am Rathaus in Empfang nahm. Denn während die Hälfte der Kinder an der Sparkasse entlang zog, spazierte der Rest gemeinsam mit Gerhard Oberschelp als Nachtwächter am Marktkauf vorbei.

Kinder vertreiben »böse Geister« aus dem Rathaus

Für die musikalische Begleitung der mittlerweile zur Tradition gewordenen Veranstaltung sorgten wie bereits in den Vorjahren Jörg und Birgit Meyer sowie Christoph und Manfred Lasner. Am Akkordeon begleiteten sie den Gesang der Kinder – schließlich dürfen Klassiker wie »Ich geh´ mit meiner Laterne« bei keinem Laternenumzug fehlen. So verwandelten die liebevoll gestalteten

Laternen die Innenstadt in ein wahres Lichtermeer, bevor sich die Kinder gemeinsam in das finstere Rathaus wagten und Anne Rodenbrock-Wesselmann dabei halfen, die »bösen Geister« zu vertreiben. Immer wieder blitzten deshalb farbenfrohe Lichter hinter den dunklen Fenstern hervor, bevor sich die Kinder für ihre Gespenster-Jagd eine zuckersüße Belohnung abholen durften. Auf dem Ronchinplatz verteilten die Storck-Mitarbeiter Leckereien, während Wilhelm Lange als »Haller Willem« und der Nachtwächter nach dem Rechten schaute.

Zum runden Geburtstag 2018 ist besondere Aktion geplant

Und obwohl der Laternenmarkt schon immer ein wahrer Publikumsmagnet war, hat sich Storck-Eventmanagerin Steffi Ford gemeinsam mit Gerhard Oberschelp für die 15. Auflage2018 ein besonderes Highlight ausgedacht: Eltern, die früher als Kind selbst am Umzug teilgenommen haben und mit der Laterne durch Halle gezogen sind, sollen sich unter T. 05201 6380 bei Gerhard Oberschelp melden, denn er plant eine besondere Aktion für Eltern und Kinder.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.