Axel Reimers gewählt – Dank an Detlef Kroos für insgesamt zwölf Jahre an der Spitze Neuer Vorsitzender bei der Haller CDU

Halle (WB/mat). In insgesamt zwölf Jahren an der Spitze des Haller CDU-Stadtverbands hat Detlev Kroos sowohl große Parteierfolge als auch kommunale Wahlniederlagen miterlebt – Erfahrungen, die er nun mit Abstand betrachten kann. Die Mitgliederversammlung wählte Ratsmitglied Axel Reimers zum neuen Vorsitzenden, doch aus der Politik zurückziehen möchte sich Detlev Kroos deshalb noch lange nicht.

CDU-Kreisvorsitzender Ralph Brinkhaus (links) und der stellvertretende Bürgermeister Dieter Baars (3.v.r.) gratulieren den Vorstandsmitgliedern Elke Rosenthal, Axel Reimers, Dr. Michael Müller, Wolfgang Schulz, Reinhard Stricker, Elke Hardieck, Willi Lange und Tim-Florian Willinghöfer (v.l.).
CDU-Kreisvorsitzender Ralph Brinkhaus (links) und der stellvertretende Bürgermeister Dieter Baars (3.v.r.) gratulieren den Vorstandsmitgliedern Elke Rosenthal, Axel Reimers, Dr. Michael Müller, Wolfgang Schulz, Reinhard Stricker, Elke Hardieck, Willi Lange und Tim-Florian Willinghöfer (v.l.). Foto: Sara Mattana

Ralph Brinkhaus will kein Minister in NRW werden

»Er hat immer dafür gesorgt, dass es weitergeht«, lobte Bundestagsabgeordneter Ralph Brinkhaus, der die Gelegenheit der Mitgliederversammlung nutzte, um von der aktuellen Situation in Berlin und Düsseldorf zu berichten. Schließlich ist es erste wenige Wochen her, dass mit der Landtagswahl die Neugestaltung der politischen Landschaft in NRW begonnen hat und nicht nur von Halle aus gespannt auf die Koalitionsverhandlungen geschaut wird: »Unser Wahlziel war es, Rot-Grün abzulösen und das ist gelungen«, sagt Ralph Brinkhaus, der trotz des Erfolgs den verpassten Landtagseinzug von Kandidatin Birgit Ernst bedauert.

»Hier in Halle hätten die Stimmen gereicht. Die Bielefelder sind schuld«, scherzte der Kreisvorsitzende, der vor allem im Hinblick auf die Bundestagswahl am 24. September dazu aufruft, sich nicht auf dem bisherigen Erfolg auszuruhen. Wichtig war ihm klarzustellen, dass er selbst seinen Platz nicht in einer künftigen NRW-Landesregierung womöglich als Finanzminister, sondern weiterhin im Bundestag sieht.

Reimers appelliert an Zusammenhalt in der Union

Mit vereinten Kräften möchte deshalb auch die Haller CDU neuen Schwung in die Politik bringen, weshalb die 28 Stimmberechtigten über einen neuen Vorstand abstimmten. Als Beisitzer sind von nun an Andreas Geisler, Elke Hardieck, Willi Lange, Dr. Michael Müller, Elke Rosenthal und Tim-Florian Willinghöfer tätig, während Anja Kisker sowohl als Mitgliederbeauftragte als auch als Schriftführerin im Einsatz ist. Das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden übernehmen Dr. Ute Müller, Mirjam Schieb, Wolfgang Schulz und Reinhard Stricker. Einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt wurde schließlich Axel Reimers, der seit 1993 Mitglied in der CDU ist und bereits auf reichlich Erfahrung in der Vorstandsarbeit zurückblicken kann. »Momentan bin ich noch Vorsitzender des Fördervereins der PAB-Gesamtschule und habe auch bei der CDU schon als Beisitzer im Vorstand mitgearbeitet«, sagt der 48-Jährige, der in der Partei als ausgesprochen fleißig, verlässlich und engagiert gilt. Wichtig ist ihm vor allem die Zusammenarbeit: »Wir sind eine Union, und da kann keiner alles alleine schaffen. Deshalb muss jeder was dafür tun, wenn sich etwas verändern soll«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.