Kult-Band »Randale« kommt zum Sonnenblumenfest Hier blüht was Gutes

Werther(WB/mk). Nach der völlig verregneten Premiere 2012 soll das Sonnenblumenfest dieses Mal so richtig aufblühen. Am 11. September von 14 bis 18 Uhr findet rund um das Haus Werther die zweite Auflage statt. Für die Gäste gibt es viele Mitmachaktionen und jede Menge Leckereien.

Susanne Damisch, Stefan Meier und Guido Neugebauer wollen das Sonnenblumenfest in Werther dauerhaft im Sommer etablieren. Für die zweite Auflage haben sie ein attraktives Programm zusammengestellt.
Susanne Damisch, Stefan Meier und Guido Neugebauer wollen das Sonnenblumenfest in Werther dauerhaft im Sommer etablieren. Für die zweite Auflage haben sie ein attraktives Programm zusammengestellt. Foto: Malte Krammenschneider

Obwohl die erste Ausgabe vor vier Jahren mit dem denkbar ungünstigsten Wetter zu kämpfen hatte, kam die neue Veranstaltung bei den Bürgern spontan gut an. Angespornt von diesen positiven Rückmeldungen überlegten sich Susanne Damisch von der Stadtbibliothek, Guido Neugebauer und Stefan Meier von der Stadtverwaltung und David Riedel vom Böckstiegel-Haus, das Sonnenblumenfest wieder zu beleben.

Nun stecken sie bereits seit Ende vergangenen Jahres in den Vorbereitungen und haben es geschafft, ein üppiges Programm auf die Beine zu stellen. Vom Haus Werther bis zum Spielplatz an der Mühlenstraße locken insgesamt 35 Aktionen, die für Jung und Alt etwas bieten und besonders Familien ansprechen sollen.

Als besonderes Highlight nennt Stefan Meier den für 17 Uhr geplanten Auftritt der Bielefelder Band »Randale«, die Jung und Alt mit ihrem rockigen Sound begeistern will.

Damit auch passend zum Titel des Festes genügend Sonnenblumen vorhanden sind, hat die evangelische Stiftung Ummeln in der Waldheimat bereits 700 Sonnenblumen-Setzlinge gepflanzt, die geschützt in einem Gewächshaus herangezogen werden.

Parallel zum Sonneblumenfest findet auch der Tag des offenen Denkmals statt. Zu diesem Anlass öffnet unter anderem die St. Jacobi-Kirche ihre Pforten für eine Ausstellung der evangelischen Kirchengemeinde. Außerdem lädt Wolfgang Hageresch um 14.30 Uhr zu einer Stadtführung ein (Treffpunkt: Im Garten am Haus Werther) und die Ateliergemeinschaft Laif an der Jöllenbecker Straße präsentiert sich Kunstliebhabern.

Die kommen im Böckstiegel-Haus auch auf ihre Kosten, denn es hat am besagten Tag ebenfalls geöffnet. Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass sich passend zu Sonnenblumenpizza und Live-Musik auch die Sonne blicken lässt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.