Gütersloh
Am 1. Mai bleibt es ruhig in Gütersloh

Gütersloh (gl) - Keine unerlaubten Menschenansammlungen oder größere Zwischenfälle hat es laut der Stadtverwaltung am Maifeiertag in Gütersloh gegeben. Der Tag sei aus Sicht der Kollegen und Kolleginnen des Ordnungsdienstes und der Polizei weitgehend ruhig gewesen, teilt Stadtsprecherin Susanne Zimmermann mit.

Sonntag, 02.05.2021, 16:33 Uhr aktualisiert: 02.05.2021, 16:46 Uhr
Nur wenige Verstöße hat das Ordnungsamt der Stadt Gütersloh am 1. Mai registriert.

Eine Bilanz zieht Thomas Habig, Leiter des städtischen Fachbereichs Ordnung: Zusammen mit der Polizei seien am Samstag Kontrollen im gesamten Stadtgebiet vorgenommen worden. „Insgesamt war die Situation ruhig, größere Gruppen wurden in den Parks und auf den Ausflugswegen nicht angetroffen“, so Habig. 

22 Anzeigen wegen Verstoß gegen Maskenpflicht

Die Einhaltung der Abstandsregelungen, des Kontaktverbots und auch der Allgemeinverfügung seien weitestgehend eingehalten worden. Lediglich in rund 30 Fällen seien mündliche Aufforderungen, sich an die Allgemeinverfügung zu halten, vorgenommen worden. Die angesprochenen Personen seien dieser jeweils unmittelbar nachgekommen, berichtet Habig. 

Es wurden zudem 22 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstoßes gegen die Maskenpflicht sowie wegen Verstoßes gegen Kontaktbeschränkungen gefertigt. Die Betroffenen erhalten in den kommenden Tagen entsprechende Verwarn- beziehungsweise Bußgeldbescheide. Am Samstag um 19 Uhr wurde zudem die Sperrung des Dalkewegs wieder aufgehoben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7946334?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
NRW plant Öffnungen für Gastronomie und Handel
Karl-Josef Laumann (r.,CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen und und Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen während einer Pressekonferenz am Mittwoch.
Nachrichten-Ticker