Gütersloh
Autofahrer kommt von der Straße ab

Gütersloh (ei) - Wohl unter dem Einfluss von Drogen ist ein 43-jähriger Autofahrer aus Gütersloh am Mittwoch von der Paderborner Straße abgekommen und vor einen Baum gefahren. Der Mann wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein.

Mittwoch, 07.04.2021, 16:00 Uhr aktualisiert: 07.04.2021, 16:16 Uhr
Die Front des VW Passat Variant wurde bei dem Aufprall komplett zerstört.

Den Schaden bezifferte sie auf gut 30 000 Euro. Die Straße war während der Unfallaufnahme gesperrt. 

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren um 10.35 Uhr informiert worden. Außer dem Löschzug Friedrichsdorf und der Berufsfeuerwehr rückten zwei Rettungswagen aus Verl, das Notarzteinsatzfahrzeug aus Gütersloh sowie mehrere Streifenwagen zur Unfallstelle auf Höhe der Luise-Hensel-Straße aus. Der Verletzte konnte ohne technische Hilfe aus dem Fahrzeug geborgen und anschließend im Rettungswagen versorgt werden. Den Drogenkonsum soll er gegenüber den Beamten bestätigt haben. 

Nach den Spuren war er mit seinem VW Passat Variant Richtung Ortskern unterwegs, als er in einer Rechtskurve geradeaus fuhr. Der Wagen querte den angrenzenden Radweg und prallte vor einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen im Frontbereich stark beschädigt, Bauteile flogen meterweit durch den Wald. Feuerwehrleute sammelten sie ein. 

Anwohner Marnix Landkroon versucht nach eigenen Angaben bereits seit rund zwei Jahren, in diesem Bereich für mehr Verkehrssicherheit zu sorgen. Dazu habe er einen regen Mailverkehr mit der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde geführt. 

Im März gab es demnach einen Ortstermin der Unfallkommission. Damals wurden mehrere Maßnahmen beschlossen. Die Richtungstafeln für die Links- und in Gegenrichtung für die Rechtskurve sollen entfernt und durch mindestens fünf einzelne Tafeln nach neuestem Standard ersetzt werden. Damit soll der Kurvenverlauf frühzeitig angezeigt werden. Durch die Fahrbahnerneuerung wurde das Niveau der Fahrbahn selbst zur Bankette und Fahrbahnrand erhöht. Die Bankette soll angepasst werden. 

Die Geschwindigkeit soll in dem Bereich über einen längeren Zeitraum überwacht und ausgewertet werden. Ein neues Tempolimit wurde nicht beschlossen. „Wie alle anderen Straßen im Kreis Gütersloh werden wir die Unfalllage auch auf der Paderborner Straße weiterhin täglich beobachten und auswerten“, hieß es am 11. März.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7905049?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Heftiger Schlagabtausch über Corona-Notbremse im Bundestag
Kanzlerin Angela Merkel möchte im Bundestag die Corona-Notbremse beschließen.
Nachrichten-Ticker