Gütersloh
Not ausgenutzt: Polizei ermittelt Autodiebe

Gütersloh (gl) - Die Polizei hat die drei jungen Männer ermittelt, die am Sonntag, 7. Februar, die Notlage einer Ausfahrerin ausgenutzt und ihr das Auto gestohlen hatten. Die Mitarbeiterin eines Pflegedienstes war am Morgen mit dem Auto im Schnee auf dem Morseweg im Ortsteil Spexard steckengeblieben.

Donnerstag, 25.02.2021, 12:37 Uhr aktualisiert: 25.02.2021, 13:01 Uhr

Die drei jungen Männer boten ihr Hilfe an. Einer setzte sich hinters Steuer, die beiden anderen schoben. Der im Auto fuhr davon, auch die anderen flüchteten. Das Fahrzeug stellten sie kurz darauf in Tatortnähe verschlossen wieder ab.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte einer der Täter einen privaten Gegenstand in dem Auto zurückgelassen. Darauf aufbauen konnte die Polizei drei Verdächtige im Alter von 17, 18 und 20 Jahren ermitteln.

Die drei jungen Männer aus Gütersloh müssen sich nun in einem Strafverfahren wegen des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs verantworten. Außerdem war der 18-jährige Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7837621?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
CDU-Bundesvorstand will Laschet als Kanzlerkandidaten
CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen Armin Laschet wird Kanzlerkandidat.
Nachrichten-Ticker