Gütersloh
Klinikum-Mitarbeiter tanzen Jerusalema

Gütersloh (gl) - Auf Wunsch vieler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums Gütersloh ist auch dort im Rahmen der weltweiten Jerusalema-Challenge getanzt worden. Aufgrund des Corona-Ausbruchgeschehens im Klinikum wurde das schon vor den Festtagen gedrehte Video bislang aber zurückgehalten.

Sonntag, 03.01.2021, 16:50 Uhr aktualisiert: 03.01.2021, 17:01 Uhr
Getanzter Motivationsschub: Auch die Mitarbeiter des Klinikums Gütersloh haben sich an der weltweiten Jerusalema-Challenge beteiligt.

„Doch nun wollen wir es euch nicht länger vorenthalten“, heißt es in einer Mittelung. „Wir sind froh, gemeinsam die herausfordernde Zeit zu durchstehen und werden uns auch weiterhin gegenseitig motivieren.“

 Der Dank der Organisatoren geht an alle, die mitgemacht haben: „Danke für euren Zusammenhalt, euren Teamgeist und eure Freude am Miteinander. Das Klinikum Gütersloh wünscht euch ein Jahr voller Hoffnung, neuer Chancen und ganz viel Großartiges in allen Bereichen – und besonders viel Kraft zur Bewältigung der weiterhin herausfordernden Zeit.“

Damit hat der vom südafrikanischen Discjockey Master KG und der Sängerin Nomcebo Zikode bereits im Dezember 2019 aufgenommene und weltweit getanzte Gute-Laune-Song eine weitere Version erfahren. Master KG hätte nach eigenem Bekunden nie gedacht, dass sein Song solch eine Beachtung findet und Menschen in fast allen Ländern der Welt dazu animiert, in wenig freudvollen Zeiten etwas für sich und andere zu tun, das ein Lächeln auf die Gesichter zaubert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7749603?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Lockdown wohl bis Februar
Ein menschenleerer Platz ist in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.
Nachrichten-Ticker