Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Gütersloh sinkt leicht
848 Menschen in Quarantäne

Gütersloh -

Die Coronazahlen im Kreis Gütersloh sind am Wochenende um 65 gestiegen. Das hat geht aus den aktuellen Zahlen der Verwaltung hervor. Der Inzidenzwert ist leicht gesunken.

Sonntag, 08.11.2020, 13:18 Uhr aktualisiert: 08.11.2020, 13:38 Uhr
Symbolbild Foto: dpa/Christoph Schmidt

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand, Sonntag, 0 Uhr, 4976 laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Am Samstag waren es noch 4911. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie.

Davon gelten 4052 (Vortag: 3959) Personen als genesen und 899 (927) als noch infiziert. Die Covid-19-Fälle der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh laut RKI 192,1 (194,8). Von den 899 noch infizierten Personen befinden sich 848 in häuslicher Isolation.

 

Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 51 Patienten (52) stationär behandelt. Davon müssen zehn Personen (9) intensivmedizinisch versorgt werden. Seit Beginn der Pandemie sind im Kreis Gütersloh 25 Personen an oder mit Corona.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7668855?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
RKI mahnt zu deutlich stärkerer Corona-Eindämmung
Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), spricht bei einem Pressebriefing zur aktuellen Covid-19-Lage in Deutschland.
Nachrichten-Ticker