742 Infizierte im Kreis Gütersloh – Inzidenzwert liegt bei 169,9
42 Menschen im Krankenhaus

Gütersloh (WB). Im Kreis Gütersloh waren zum Stand, 1. November, 0 Uhr, 4283 laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Das sind 86 mehr als am Vortag. Der Inzidenzwert liegt knapp unter 170.

Sonntag, 01.11.2020, 13:00 Uhr aktualisiert: 01.11.2020, 13:02 Uhr
Mit 245 liegt die Zahl der Infizierten in der Stadt Gütersloh am höchsten, gefolgt von Rheda-Wiedenbrück (103). Foto: Kreis Gütersloh

Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Davon gelten 3519 (3470) Personen als genesen und 742 (705) als noch infiziert. Die Covid-19-Fälle der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh laut RKI am 1. November 169,9 (169,3). Von den 742 noch infizierten Personen befinden sich 700 in häuslicher Isolation.

Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 42 Patienten (42) stationär behandelt. Davon müssen nach wie vorvier Personen intensivmedizinisch versorgt werden, drei Personen müssen beatmet werden. Seit Beginn der Pandemie sind im Kreis Gütersloh 22 Personen an oder mit Covid-19 verstorben.

Das Ausbruchsgeschehen ist nach wie vor diffus. Es gibt viele kleinere Cluster in den unterschiedlichsten Bereichen, das betrifft beispielsweise das familiäre Umfeld, den Sport, Betriebe, den klinischen Bereich und Reisegruppen. Neuerdings verzeichnet der Kreis Gütersloh auch wieder Infektionen in Pflege- und Senioreneinrichtungen. Ab zwei Infektionen spricht man von einem kleinen Cluster.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7658570?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Maskenattest: Diagnose nennen ist nicht Pflicht
Beschäftigte in den Ordnungsämtern kontrollieren - wie hier in Pforzheim - die Maskenpflicht.
Nachrichten-Ticker