Gütersloh
Konzert nach Fehlalarm abgebrochen

Gütersloh (gl) - Wegen eines Fehlalarms ist das Konzert der Westfälischen Kammerphilharmonie am Montagabend in der Stadthalle Gütersloh vorzeitig beendet worden. Aus noch nicht geklärten Gründen löste die Brandmeldeanlage aus.

Dienstag, 06.10.2020, 13:37 Uhr aktualisiert: 06.10.2020, 14:01 Uhr

„Die Evakuierung der Besucherinnen und Besucher sowie des Orchesters verlief kontrolliert und zügig“, teilten die Kulturräume am Dienstag mit. Warum die Brandmeldeanlage 20 Minuten vor Ende des Konzertes der Westfälischen Kammerphilharmonie den Alarm auslöste, werde derzeit noch untersucht. 

Die Geschäftsführung bedaure diesen Zwischenfall sehr. „Wir möchten uns hiermit bei allen Besucherinnen und Besuchern des Konzertes, aber auch bei Malte Steinsiek und der Westfälischen Kammerphilharmonie sowie bei dem veranstaltenden Förderverein Gütersloher Kammerorchester für das unglückliche Ende eines sonst sehr gelungenen Konzertabends entschuldigen“, erklären Ralph Fritzsche und Christian Schäfer in einer Mitteilung. „Wir werden in den nächsten Tagen der Ursache des Fehlalarms auf den Grund gehen und das Problem beheben.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7619958?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Polizei: Gebäude des Robert Koch-Instituts angegriffen
Eine zerbrochene Fensterscheibe und Rußspuren am Gebäude des Robert Koch-Instituts in der General-Pape-Straße im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg.
Nachrichten-Ticker