Gütersloh
Abbrucharbeiten am Babylon starten

Gütersloh (dop) - Fristgerecht hat Immobilien-Unternehmer Peter Oesterhelweg von der Familie Dal die Schlüssel für die ehemalige Gaststätte „Babylon“ ausgehändigt bekommen - nachdem die beiden Parteien sich außergerichtlich geeinigt hatten. Nun kann mit dem Abriss begonnen werden.

Donnerstag, 16.07.2020, 20:36 Uhr aktualisiert: 16.07.2020, 21:01 Uhr

Wie berichtet, hatten die Gastronomen Morris und Besna Dal sich gegen die Kündigung durch Oesterhelweg gewehrt, nachdem sie 24 Jahre an der Ecke Strenger- und Kaiserstraße ihr Restaurant betrieben und geglaubt hatten, dass sie in den geplanten Neubau des Immobilienunternehmers wieder mit einziehen könnten. Dem ist nicht so. Dass Oesterhelweg in den 500 Quadratmetern Gewerbefläche im Erdgeschoss die Post beziehungsweise die Postbank unterbringen will, wollte er auf Anfrage nach wie vor nicht bestätigen. Auch Details zur Bauplanung wollte er nicht preisgeben, „weil der Gestaltungsbeirat sie noch nicht freigegeben hat“.

Beginn der Arbeiten im Innenbereich

Als Architekten verantwortlich zeichnet das Gütersloher Büro Melisch. Sobald die Firma Hagedorn mit den Abbruchbaggern anrollt, gilt es, einen rund 1000 Quadratmeter großen Komplex plus sechs einfache Garagen im Hinterhof abzureißen. „Das ist keine große Sache, weil das Gebäude ohne große Sperenzchen und ohne Keller nach dem Zweiten Weltkrieg schnell hochgezogen worden ist“, erklärt Oesterhelweg. Er rechnet mit knapp vier Wochen Abbrucharbeiten „wenn händisch erstmal alles an Kabeln und Kleinkram aus dem Inneren entfernt ist“. Damit hat die Firma Hagedorn inzwischen begonnen.

Bauzeit wird mit eineinhalb Jahren angegeben

Der Neubau soll 500 Quadratmeter Gewerbefläche im Erdgeschoss und darüber auf 2000 Quadratmetern 36 Wohneinheiten enthalten. Die meisten Mietwohnungen liegen zwischen 40 und 65 Quadratmeter. „Also ideal für Singles, Senioren, junge Paare oder Studenten, die in Bielefeld studieren und eine günstige Wohnung in Bahnhofsnähe suchen“, rechnet der Unternehmer den Bedarf potenzieller Abnehmer vor. Im Obergeschoss wird es zudem vier Wohnungen zwischen 90 und 100 Quadratmetern geben. Fertig sein soll der Bau Ende 2021. „Ich rechne bei solch einem Neubau mitsamt Tiefgarage im Innenstadtbereich schon mit einer Bauzeit von eineinhalb Jahren“, gibt sich Oesterhelweg mit Blick auf die aktuellen Arbeiten im Kaiserquartier vorsichtig.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7497218?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Donald Trump: «Werden in irgendeiner Form zurückkehren»
Am Morgen der Amtseinführung des designierten US-Präsidenten Biden verlässt Präsident Donald Trump das Weiße Haus und reckt bei seinem Einstieg in die Marine One die Faust.
Nachrichten-Ticker