7-Tage-Inzidenz leicht gestiegen – kaum positive Fälle außerhalb von Tönnies
Nur noch ein Patient auf Intensivstation

Gütersloh (WB). Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Gütersloh ist am Samstag leicht gestiegen. Die Covid-19-Fälle pro 100.000 Einwohner liegen bei 26,9. Am Vortag waren es noch 25,8. Unterdessen liegt nur noch ein Patient auf der Intensivstation.

Samstag, 11.07.2020, 15:50 Uhr aktualisiert: 11.07.2020, 15:54 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 11. Juli, 0 Uhr, 2542 laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Freitag waren es noch 2532. Dies sind kumulierte Zahlen seit Beginn der Pandemie. Davon gelten 1998 (1992) Personen als genesen und 524 (520) als noch infiziert.

Von den 524 noch infizierten Personen befinden sich 515 in häuslicher Quarantäne. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit neun Patienten (10) stationär behandelt. Davon wird eine Person (3) intensivpflegerisch versorgt. Beatmet wird derzeit kein Patient. Am Vortag war es noch einer.

Im Kreis Gütersloh sind seit Beginn der Pandemie 20 Personen verstorben, die sich mit dem Coronavirus infiziert hatten.

Wenige Fälle ohne Tönnies-Bezug

In den vergangenen sieben Tagen (4. bis 10. Juli) wurden 24 Fälle in der übrigen Bevölkerung bekannt. Am Vortag wurden keine Fälle berichtet, die aktuell als Fälle in der übrigen Bevölkerung gewertet werden.

Der Kreis und das Robert-Koch-Institut betonen, dass die Zahl der positiven Tests bei Personen, bei denen zunächst kein Tönnies-Bezug erkennbar ist, weiterhin auf niedrigem Niveau bleibe. Die Mehrzahl der Personen mit positiven Tests, für die entsprechende Informationen vorliegen, ist offenbar asymptomatisch. Bei Infizierten mit Symptomen und bekanntem Erkrankungsbeginn ist weiter kein Anstieg der Erkrankungszahlen über die Zeit erkennbar.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7489900?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Kremlgegner Nawalny in Moskau festgenommen
Das Videostandbild zeigt Alexej Nawalny neben seiner Ehefrau Julia, während er von der Polizei festgehalten wird.
Nachrichten-Ticker