Gütersloh
„Black Lives matter“: Demo in Gütersloh

Gütersloh (din) - Auf dem Konrad-Adenauer-Platz wird an diesem Samstag wieder demonstriert. Privatpersonen haben nach Angaben der Polizei eine Kundgebung unter dem Titel „Black lives matter“ angemeldet. Zeit: 13.30 bis 16 Uhr.

Freitag, 05.06.2020, 15:08 Uhr aktualisiert: 05.06.2020, 19:46 Uhr

Der Tod von George Floyd in Minneapolis und Polizeigewalt in den USA gegen Afroamerikaner beschäftigen auch hierzulande viele Menschen. Am Donnerstag hatten in Bielefeld an die 500 Teilnehmer demonstriert. Für die Veranstaltung am Samstag, 6. Juni, in Gütersloh sind 100 bis 150 Teilnehmer angemeldet.

„Black lives matter“ (deutsch: „Schwarze Leben zählen“) ist eine internationale Bewegung, die in der afroamerikanischen Gemeinschaft in den USA entstanden ist und sich gegen Gewalt gegen Schwarze und Farbige einsetzt, wie auf Wikipedia nachzulesen ist.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7438417?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Als Curko den Fehdehandschuh warf
Der 20. Oktober 2000 war der Tag, an dem Goran Curko bei Arminia die Brocken hinwarf. Der damals 32 Jahre alte Serbe hatte sich mit den Fans angelegt. Weil er beim Spiel gegen Mannheim vorzeitig den Platz verließ, durfte Dennis Eilhoff ins Tor. Foto: Hörttrich
Nachrichten-Ticker