Gütersloh Gütersloh bekommt Autokino ab Freitag

Gütersloh (gl). Nun ist es amtlich: Gütersloh bekommt ein eigenes Autokino auf dem Parkplatz vor dem Theater. Vom 15. bis zum 24. Mai werden im Rahmen des neuen Autdoor-Kultur-Kinos (AuKuKi) Filme und Konzerte unterschiedlicher Genres zu sehen sein. Die Rückwand des Theaters wird dabei zur Leinwand.

Veranstaltet wird dieses besondere Kinoerlebnis vom Gütersloher Unternehmer Udo Dommermuth (MMC). Das teilen die Kultur Räume Gütersloh in einer Pressemitteilung mit. Die Kultur Räume Gütersloh unterstützen die Veranstaltung im Bereich Marketing und Pressearbeit sowie beim Ticketverkauf über ihre Webseite. Dort starte demnach der Online-Ticketverkauf am Dienstag, 12. Mai, ab 10 Uhr. Der Parkplatz werde auch während des Veranstaltungs-zeitraums tagsüber bis 18.30 Uhr nutzbar sein.

Auftakt mit „Känguru-Chroniken“

Den Auftakt beim zehntägigen Autokino macht der Mitteilung zufolge am Freitag, 15. Mai, der aktuelle Film „Die Känguru-Chroniken“, bevor am Samstag, 16. Mai, Guy Ritchies Gaunerkomödie „The Gentlemen“ folgt. Mit der Komödie 'Paulette' geht es am Sonntag, 17. Mai, in die Pariser Banlieues, während das Realfilm-Remake des Disney-Zeichentrickklassikers „König der Löwen“ am Montag, 18. Mai, große und kleine Zuschauer in die afrikanische Savanne entführt. Musikalisch wird es am Dienstag, 19. Mai: Ein Konzertmitschnitt der beliebten Gütersloher Band „The Sazerac Swingers“ bringt den aktuellen, jungen New Orleans Jazz nach Gütersloh. Fans des Superhelden-Genres können sich auf Mittwoch, 20. Mai, freuen. Dann läuft „The Dark Knight“ im AuKuKi. Ein weiterer Familienfilm ist mit „Die Eiskönigin 2“ am Donnerstag, 21. Mai, zu sehen. Zwei echte Filmklassiker folgen am Freitag und Samstag, 22. und 23. Mai, mit „Casablanca“ und „The Rocky Horror Picture Show“, während „Mamma Mia“ zum Abschluss die größten Hits von ABBA ins Gütersloher Autokino holt.

Filmbeginn 21.30 Uhr

Während die Filme auf die Rückwand des Theaters projiziert werden, können die Zuschauer den Ton über die zugeordnete Frequenz im eigenen Autoradio empfangen. Der Filmstart ist laut Veranstalter jeweils, abhängig von den konkreten Lichtverhältnissen, für ca. 21.30 Uhr vorgesehen. Eine Stunde vor Vorführungsbeginn startet der Einlass. Dabei sei die Zufahrt auf das Gelände ausschließlich über die Barkeystraße möglich. Insgesamt stünden allabendlich Parkplätze für rund 70 Autos zur Verfügung. Zu beachten sei, dass Tickets ausschließlich online über die Webseite der Kultur Räume Gütersloh erworben werden können. Sie seien bei Einlass ausgedruckt (print@home) oder als Mobile-Ticket durch die Fensterscheibe des Autos vorzuzeigen.

Die Tickets zum Preis von jeweils 25 Euro beinhalten einen PKW-Stellplatz sowie den Eintritt für zwei Personen. Weitere Zuschauer im selben Wagen können für fünf Euro pro Person dazu gebucht werden. Besucher unter 16 Jahren sind frei, dank der Unterstützung des RoundTable 73.

Besondere Regeln

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage gelten für das Gütersloher Autokino besondere Regelungen, teilen die Veranstalter weiter mit: „So sind pro Fahrzeug maximal fünf Personen aus höchstens zwei verschiedenen Haushalten zulässig. Das Auto darf nur in Notfällen, etwa für dringende Toilettengänge, verlassen werden. Hierzu wird eine Servicenummer eingerichtet über die die Zuschauer während des Films Kontakt zum Veranstalter aufnehmen können. Außerdem gelten bei Verlassen des Fahrzeugs Maskenpflicht und der Mindestabstand von zwei Metern.“ Des Weiteren würden im AuKuKi keine Snacks und Getränke angeboten. Die Kinobesucher dürften sich daher ihre eigene Verpflegung mitbringen.

Die Idee zum Autokino existiert bereits seit längerem bei den Kultur Räumen Gütersloh. Durch die Corona-Krise rückten die Pläne beim städtischen Kulturdezernenten Andreas Kimpel stärker in den Fokus. Zeitgleich trat Udo Dommermuth, der das gesamte unternehmerische Risiko des Autokinos trägt, mit einem ersten Konzept an die Stadt Gütersloh heran. Bis zur endgültigen Ankündigung des Events seien jedoch weitreichende Vorarbeiten, insbesondere im Bereich Filmauswahl und Ticketverkauf, notwendig. Nötige Genehmigungen von Seiten der Stadtverwaltung lägen seit dem 7. Mai vor.

Begeistert von dem Konzept zeigten sich laut Pressemitteilung die Sponsoren des AuKuKi, namentlich die Unternehmen Husemann, Mobilpunkt Gütersloh, Mense GmbH und McDonalds, sowie der RoundTable 73. Eine mögliche Fortsetzung des Autdoor-Kultur-Kinos im nächsten Jahr schließen die Kultur Räume Gütersloh und Dommermuth zum jetzigen Zeitpunkt nicht aus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7402312?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F