Gütersloh
Bundesstraße 61 nach Unfall gesperrt

Gütersloh (ei) - Ein Auffahrunfall hat am Gründonnerstag im Gütersloher Norden zu einem Verkehrschaos geführt. Die Berliner Straße (B 61) musste ab 15 Uhr zwischen der Carl-Zeiss-Straße und der Osnabrücker Landstraße für 90 Minuten komplett gesperrt werden.

Donnerstag, 09.04.2020, 16:41 Uhr aktualisiert: 09.04.2020, 20:16 Uhr

 Zu dem Unfall war es nach Polizeiangaben gekommen, als der Fahrer (39) eines Kia Rio aus Gütersloh das Stauende in Richtung Bielefeld zu spät erkannte. Um nicht auf den Golf vor ihm aufzufahren, lenkte der Autofahrer sein Fahrzeug nach links. Das klappte aber nicht ganz, er fuhr mit der rechten Front auf den Golf. Außerdem fuhr zu diesem Zeitpunkt ein 26-Jähriger aus Herzebrock-Clarholz mit einem Opel Astra in Richtung Gütersloh. Die beiden Fahrzeuge stießen mit der Front zusammen. Der 46-jährige Fahrer des Golfs aus Gütersloh blieb ebenso unverletzt wie der Fahrer des Opels. Der Fahrer des Kia zog sich leichte Blessuren zu. Der Schaden wird auf rund 15 000 Euro geschätzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7365047?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Klinik Bethel verteidigt interne Untersuchung
Im Klinikum Bethel wurden Frauen vergewaltigt. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker