Gütersloh
Eine süße Versuchung aus Gütersloh

Gütersloh (jed) - Die Nachfrage nach Toilettenpapier treibt nach wie vor wundersame Blüten. Auch an Tanja Kathöfer wird in jüngster Zeit vermehrt der Wunsch nach dem begehrten Hygieneartikel herangetragen. Erst in der vergangenen Woche orderte ein Kunde bei der 46-Jährigen gleich 50 Rollen „zum Verschenken“.

Dienstag, 07.04.2020, 20:40 Uhr aktualisiert: 07.04.2020, 21:16 Uhr

Das berichtet die Tochter des stadtbekannten Bäckermeisters Walter Müller. Im Gegensatz zu der Mengensanktionierung in vielen Einkaufszentren stellen Massenbestellungen wie diese für die Konditormeisterin kein Problem dar. Nach wenigen Stunden in ihrer Backstube standen 50 blütenweiße, wahlweise mit Ranken- oder Rüschenmotiven in der Mitte verzierte Faltblätterrollen auf mehreren Backblechen.

Anders als die übliche Handelsware sind die in diesem Fall mit Zitronenkuchen gefüllten, für die entsprechende Optik in weiße Zuckermasse eingeschlagenen Nachbildungen von Toilettenrollen der Inhaberin des „Süßen Naschwerks“ (früher Stadtcafé Müller) an der Hohenzollernstraße jedoch ausschließlich für den Verzehr gedacht.

Die Idee zur Erweiterung der ohnehin kaum Wünsche offen lassenden Produktpalette kam der Expertin für den süßen Zahn beim Surfen im Internet. Der ein oder andere Konditor-Kollege war in der Produktion der essbaren Nachbildungen bereits in eine Vorreiterrolle geschlüpft. Tanja Kathöfer: „In den vielen Jahren als Konditorin habe ich schon einiges gesehen.“

So einfach, wie es für die Gaumenfreuden genießende Kundschaft aussehen mag, ist die Herstellung jedoch nicht. Im Unterschied zu den sich in jedem Jahr wiederholenden Osterhasen- oder Weihnachtsmann-Figuren existiert für Toilettenrollen keine vorgefertigte Schablone zum Befüllen. Zumindest bislang.

Tanja Kathöfer: „Man macht jeder Rolle einzeln. Das ist bei Großbestellungen schon eine ganze Menge Arbeit.“ Dafür sind der Individualität in Sachen Inhalt keinerlei Grenzen gesetzt. Tanja Kathöfer: „Man kann den Innenteil aus Schokolade machen, aus Marzipan oder theoretisch auch aus einem Frankfurter Kranz.“ Gleiches gelte auch für die zuckrige Fondant-Umhüllung. Mit der Verwendung von gelber oder blauer Zuckermasse entstehen gelbe oder blaue Blättchenumhüllungen.

Um für das bevorstehende Fest mit süßen österlichen Wünschen vorbereitet zu sein, hat die Kreativkünstlerin für die täuschend echten Rollen-Nachbildungen auch eine Sonderedition angefertigt. Die Ostervariante ziert oben ein Schoko-Hase mit drei kleinen Eiern. Es gibt aber auch Grenzen: „Im Internet habe ich schon Schoko-Hasen mit Mundschutz entdeckt. Die werde ich definitiv nicht machen. Die Dinger sind kein bisschen witzig.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7361621?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Neuer Arminia-Präsident am 3. Dezember
Hans-Jürgen Laufer ist seit August 2013 DSC-Präsident – und noch bis zum 3. Dezember 2020. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker