Angestellte (57) an der Hohenzollernstraße in Gütersloh mit Stahlrohr bedroht – etwas Bargeld gestohlen
Zwei Männer überfallen Spielothek

Gütersloh (WB). Zwei Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag eine Spielothek überfallen und die Mitarbeiterin mit einem Stahlrohr bedroht. Die 57-Jährige Angestellte blieb unverletzt, die Täter konnten mit etwas Bargeld flüchten.

Sonntag, 16.02.2020, 10:23 Uhr
Symbolbild Foto: Hannemann

Als die Angestellte gegen 1.03 Uhr nach Schließung der Spielhalle noch mit Aufräumarbeiten beschäftigt war, klopften zwei Männer an die Tür. Die 57-Jährige entriegelte die Tür und die Männer kamen unter dem Vorwand in die Spielhalle, etwas vergessen zu haben. Einer der Täter blockierte mit einem Stahlrohr die Eingangstür, während der zweite die Angestellte hinter der Theke zur Seite schubste. Danach nahm der Mann einen geringen Bargeldbetrag mit und ergriff mit dem Mittäter die Flucht.

Die Geschädigte wollte hinterherlaufen, brach ihr Vorhaben allerdings ab, weil sie von einem Täter mit dem Metallrohr bedroht wurde. Die Frau wurde nicht verletzt. Obwohl die Polizei eine Fahnung nach den flüchtigen Räubern einleitete, konnten die Männer entkommen.

Sie werden wie folgt beschrieben: Der erste Täter war männlich, etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, hatte eine kräftige Figur, blondes gelocktes Haar und trug helle Kleidung. Der zweite Täter war männlich, etwa 35 bis 40 Jahre alt, hatte schwarze Haare, einen Schnauzbart und trug dunkle Kleidung. Hinweise nimmt die Polizei Gütersloh unter Tel. 05241/8690 entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7263513?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Schleusener rettet Nürnberg vor dem Abstieg - Oral: «brutal»
Das Team des 1. FC Nürnberg jubelt über den erlösenden Treffer zum 3:1.
Nachrichten-Ticker