Retro-Fans können sich für Ausfahrt anmelden
Ein Wochenende in Tweed

Gütersloh (WB). Seit sieben Jahren zieht der Gütersloher Tweed Run viele Rad- und Retrofans nach Ostwestfalen. Dieses Mal findet der gemütlich-stilvolle Rad-Ausflug ins Grüne, der jedes Jahr aufs Neue zahlreiche Zuschauer anzieht, am Sonntag, 26. April, statt. Los geht es ganz traditionell am Stadtmuseum.

Montag, 03.02.2020, 15:15 Uhr aktualisiert: 03.02.2020, 15:20 Uhr
Start am Stadtmuseum: Am 26. April geht der Gütersloher Tweed Run in die siebte Runde. Foto: Lena Descher

Startschuss fällt um 14 Uhr

Hier treffen sich die Radler im Vintage-Look mit ihren Rädern ab 12 Uhr und können vor dem Start die Atmosphäre an der Museumsinsel sowie ein attraktives Rahmenprogramm genießen. Nachdem um 14 Uhr der Startschuss gefallen ist, begeben sich die Teilnehmer auf dem Rad auf eine etwa zehn Kilometer lange Strecke. Am Zwischenstopp erwarten die stilvoll gekleideten Radfahrer Kaffee und Kuchen. Danach geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt, dem Stadtmuseum. Zum Ausklang, beim Five o’Clock-Tea, werden diejenigen, die ihr Outfit oder Rad besonders sorgfältig ausgewählt haben, mit Preisen belohnt.

Sazerac-Fest am 25. April in der Klosterpforte

Wie schon 2019 steht nicht nur der Sonntag im Zeichen von Swing und Vintage: Schon am Samstag, 25. April, kommen alle Fans auf ihre Kosten, wenn die Sazerac Swingers zum Sazerac-Fest in der Klosterpforte einladen. Weitere Infos zu diesem Termin werden zeitnah bekannt gegeben.

Interessenten sollten sich beeilen

Für die Ausfahrt beim Gütersloher Tweed Run nimmt die Gütersloh Marketing GmbH ab sofort Anmeldungen entgegen. Interessenten sollten sich jedoch beeilen: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und in den vergangenen Jahren waren die freien Plätze immer schnell vergeben. Das Anmeldeformular für den Gütersloher Tweed Run ist im Internet unter www.gueterslohertweedrun.de abrufbar.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7234772?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Ein Ende und ein Anfang
Rheda-Wiedenbrück: Eine Luftaufnahme der Tönnies Holding. Foto: Guido Kirchner/dpa
Nachrichten-Ticker