Er beschleunigte, fuhr gegen einen Bordstein und lief davon
16 Jahre alter Autofahrer flüchtet vor Polizei

Gütersloh (WB/dpa). Eine kurze Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein 16-Jähriger in Gütersloh geliefert.

Samstag, 09.11.2019, 11:05 Uhr aktualisiert: 09.11.2019, 11:18 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Nach Angaben der Polizei war der VW Polo des jungen Mannes einer Streifenbesatzung in der Nacht auf Samstag gegen 3 Uhr durch seine rasante Fahrweise aufgefallen. Als der Fahrer bemerkte, dass die Polizei ihn anhalten wollte, beschleunigte er auf dem Rudolstädter Weg. Nur wenige hundert Meter weiter sei er dann gegen einen Bordstein gefahren und zu Fuß geflüchtet, teilte ein Sprecher mit.

Kurz darauf sei er gefasst worden, als er sich auf einem begehbaren Balkon versteckte. Der Grund für sein Verhalten: Bei der Überprüfung des Mannes kam heraus, dass dieser erst 16 Jahre alt war und keinen Führerschein hatte. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7052559?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Diese neue Corona-Schutzverordnung gilt ab Dienstag in Nordrhein-Westfalen
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (rechts, CDU) und Andreas Pinkwart (FDP) informieren über neue Corona-Schutzbedingungen in dem Bundesland.
Nachrichten-Ticker