32-Jähriger verliert die Kontrolle über seinen Pkw, es kommt zum Frontalzusammenstoß Auto fährt bei Gütersloh in Ölspur – Zwei Schwerverletzte

Gütersloh (WB/dpa). Zwei Autofahrer sind bei einem Frontalzusammenstoß bei Gütersloh schwer verletzt worden. Ein 32-Jähriger hatte wegen einer Ölspur die Kontrolle über sein Auto verloren und war auf die Gegenfahrbahn geraten, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Dort krachte er mit dem Auto eines 50-Jährigen zusammen. Die beiden Männer verletzten sich schwer und wurden zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Unfall geschah am Donnerstagabend gegen 18 Uhr. Auf der Gütersloher Straße fuhr der 32-jährige Pkw-Fahrer mit seinem Ford C-Max stadteinwärts. In Höhe der Einmündung zur Kuhlmannstraße verlor er wegen einer Ölspur die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Hier kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Hyundai des 50-Jährigen. Die beiden schwerverletzten Männer wurden per Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurden beide Fahrzeuge im Frontbereich stark beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 23.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass sich auf der Fahrbahn eine rund 120 Meter lange Ölspur befand. Wie und wann die Spur auf die Straße kam, blieb zunächst unklar. Für die Dauer der Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Unfallstelle blieb die Gütersloher Straße knapp drei Stunden gesperrt.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7049867?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F