Heute öffnet das »Rebenstolz im Türmer« – neue Theke, neue Möbel, neue Farben
Traditionslokal ist jetzt eine Weinstube

Gütersloh (WB). Das Traditionslokal »Türmer« wird wieder belebt. Am Freitag, 8. November, um 18 Uhr schließt das neue Pächterpaar Thorsten Sagemüller (46) und Silvie Milchers (36) die Tür des altehrwürdigen Gasthauses wieder auf.

Freitag, 08.11.2019, 08:00 Uhr
Thorsten Sagemüller und Silvie Milchers öffnen die Traditionsgaststätte wieder: Sie heißt nun »Rebenstolz im Türmer«. Foto: Wolfgang Wotke

Und das mit einem fast neuen Namen: »Rebenstolz im Türmer« heißt die Schenke an der Königstraße nun, die Wein in den Fokus rückt, obwohl auch Flaschenbier ausgeschenkt wird. Das hat seinen Grund: Sechs Jahre und neun Monate lang haben Milchers und Sagemüller ihr »Rebenstolz« geführt, das kleine, beliebte Weinlokal im Café Ankoné am Dreiecksplatz. Dort sei die Stammkundschaft in den vergangenen Jahren jedoch stark gewachsen, »so dass wir uns schon länger mit einer Alternative beschäftigt haben.« Aufgrund des plötzlichen Leerstandes des Türmers am 1. Oktober habe sich eine neue Chance ergeben: »Wir wollten unseren alten Namen irgendwie erhalten.«

Einige Änderungen hat es gegeben: neue Möbel und dezente Farben an den Wänden.

Einige Änderungen hat es gegeben: neue Möbel und dezente Farben an den Wänden. Foto: Wotke

In dem fast 150 Jahre alten Gebäude wolle man neben hochwertigen offenen Weinen aus Frankreich, Spanien, Italien, Südafrika und Deutschland auch klassische, frisch zubereitete Speisen anbieten. »Dabei sind uns die Herkunft und die Qualität der Lebensmittel wichtig«, versprechen die neuen Pächter. Fertigprodukte oder Zusatzstoffe hätten für sie nichts in Gerichten zu suchen. »Genussvolles, bewusstes und regionales Essen werden wir servieren. Die Wochenkarte wechselt und ich koche selbst«, erklärt Silvie Milchers, die bereits mehrere Kochbücher geschrieben hat.

Bis zuletzt sei man im Stress gewesen. Kurzfristig habe man sich nämlich dazu entschieden, die Theke aus den 60-er Jahren durch eine neue zu ersetzen. Thorsten Sagemüller: »Wir haben Schimmel festgestellt und mit diesem Manko wollten wir nicht eröffnen.« Bis auf neue, dezente Farben an den Wänden und neue Möbel habe man kaum etwas in der Weinstube verändert. Insgesamt sei eine fünfstellige Summe investiert worden. Hauptberuflich arbeiten Silvie Milchers als selbstständige Rechtsanwältin, Thorsten Sagemüller als Angestellter im Klärwerk Obere Lutter. Das »Rebenstolz im Türmer« öffnen die Beiden in ihrer Freizeit: von mittwochs bis samstags, jeweils von 18 bis 23 Uhr.

Einst hat es im Türmer das beste, gezapfte Pils der Stadt gegeben: nicht zu warm und mit einer herrlich anzuschauenden Schaumkrone. Köstlich! Das hat Männerherzen höher schlagen lassen. Dafür hat Kneiper Willi Werner fast 20 Jahre lang gesorgt. Danach versuchten Klaus Sasse und zuletzt Gülcan Sagik, die Gaststätte weiter zu führen. Mit dem neuen Pächterpaar ist sich die Inhaberin Waltraud »Puttchen« Neumann (68) sicher, dass das innovative Konzept von Dauer sein wird.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7048878?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Flughafen Paderborn/Lippstadt stellt Insolvenzantrag
Der Flughafen Paderborn/Lippstadt in Büren-Ahden. Foto: Jörn Hannemann/Archiv
Nachrichten-Ticker