Aus der Rückseite der Stadtbibliothek wird ein »Lesegarten«
2020 wird im Grünen geschmökert

Gütersloh (WB). Grüner Platz statt trister Durchgang: Aus der Rückseite der Stadtbibliothek am »Domhof« zwischen Dalkestraße und Unter den Ulmen wird ein »Lesegarten«. Ab Frühjahr 2020 können sich die Bibliothekskunden Liegestühle ausleihen, um im Grünen zu schmökern.

Mittwoch, 09.10.2019, 15:15 Uhr aktualisiert: 09.10.2019, 16:42 Uhr
So soll der Lesergarten an der Gütersloher Stadtbibliothek einmal aussehen. Für die neue Rasenfläche wird die Fläche des Domhofs zum größten teil entsiegelt. 113.000 investieren die Stadt Gütersloh und das Land Nordrhein-Westfalen.

Aber auch für andere soll die rund 1600 Quadratmeter umfassende Fläche ein kleiner innerstädtischer Erholungsort und ein Ort der Kommunikation sein.

In dieser Woche haben die Umbaumaßnahmen für den Platz begonnen, die im November abgeschlossen sein sollen. Dann wird die Fläche des Domhofs zum größten Teil entsiegelt sein. Die Rasenfläche, die dann entsteht, wird durch Baum- und Heckenpflanzungen gegliedert. Das Mahnmal zur Erinnerung an Zwangsarbeit in Gütersloh bleibt an seinem bisherigen Standort.

Fußwege erschließen den Bereich und schaffen gleichzeitig eine Verbindung zum Park am Josefshaus nebenan, denn auch die Vervollständigung der Grünverbindung zu den angrenzenden Grünanlagen ist Ziel der Maßnahme, die aus Landesmitteln gefördert wird. Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW übernimmt 86.000 Euro der Gesamtkosten von etwa 113.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6988386?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Gerhard Weber ist tot
Moderunternehmer Gerhard „Gerry“ Weber ist in der Nacht vom 23. auf den 24. September verstorben. Foto: Hans-Werner Buescher
Nachrichten-Ticker