Zum »Gütersloher Straßenfiffi« hat es sich mit gemütlichem Stadtbummel erledigt
Vorsicht, Straßenkünstler!

Gütersloh (WB). Ralf aus Wiedenbrück wird zu Patrick Swayze und Stoikova aus Gütersloh zu Jennifer Grey, der Tanzpartnerin aus »Dirty Dancing«. Sie stehen auf dem Berliner Platz und sollen zur Melodie von »Time of my Life« gleich die berühmte Hebefigur zeigen.

Montag, 07.10.2019, 08:15 Uhr aktualisiert: 07.10.2019, 08:40 Uhr
Claudio Mutazzi aus Turin mag es nicht, wenn jemand mitten in seiner Show durch seine Bühne läuft. Dann bricht er seine Darbietung abrupt ab und nimmt sich die Passanten vor. Der normale Sonntags-Nachmittags-Bummel ist damit für sie vorbei. Foto: Stephan Rechlin

Gütersloher Straßenfiffi

1/43
  • Gütersloher Straßenfiffi
Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin
  • Foto: Stephan Rechlin

Das kann passieren, wenn man wie die beiden Besucher ausgerechnet zum »Gütersloher Straßenfiffi« gemütlich durch die Innenstadt bummeln möchte. Sie treffen dort auf Claudio Mutazzi aus Turin, der schon als 18-Jähriger eine Ausbildung zum Straßenkünstler begann. Das ist ein Beruf, bei dem man jonglieren, turnen, pantomimisch schauspielern, tanzen, vielleicht auch singen, auf jeden Fall aber vollkommen hemmungslos sein muss.

Mutazzi reißt die Passanten aus ihrer Shoppingroutine. Niemand passiert ungestraft seine durch einen Wasserstrahl abgegrenzte Bühne auf dem Platz vor der Mayerschen Buchhandlung. Dann unterbricht Mutazzi seine Show, läuft auf allen Vieren als Hund hinter den Leuten her, als nuckelndes Kind oder macht Frauen einfach einen Heiratsantrag. Er wird zum Ordnungshüter, der einige in die Buchhandlung hineinlässt, andere aber nicht. Oder zum Clown, der mit Kindern um einen langen, grünen Ballon kämpft.

Innenstadt ist voll

Der Straßenfiffi, das 2003 aus einer Neuwagenshow in die Michaeliswoche gerettete Gütersloher Straßenkunstfestival, hat diesmal sieben solcher Paradiesvögel in die Innenstadt gelockt. Sie schlucken Feuer, balancieren auf Hochseilen, verwandeln sich in Spieldosen. Vor allem aber locken sie viele hundert, vermutlich sogar einige tausend Besucher trotz schneidend kaltem Wind in die Innenstadt. Sie können sich in den Geschäften und Cafés aufwärmen – bei Karstadt, Klingenthal und C&A ist jedenfalls richtig was los.

Das Jonglage-Training des Zirkus Sauresani vor der Martin-Luther-Kirche und der BMX-Parcours von David Rall auf dem Kolbeplatz sind nicht ganz so gut besucht, es ist aber auch lausig kalt an diesen Stellen.

Die Geschichte von Patrick und Jennifer auf dem Berliner Platz nimmt eine überraschende Wende. Ein Rivale taucht auf und fordert Patrick/Ralf zum Duell auf – schon erklingt »Spiel mir das Lied vom Tod« aus dem rollenden, digitalen Lautsprecher von Claudio Mutazzi. Kurz bevor sie aufeinander schießen, entdecken sie ihre Liebe füreinander. Mutazzi verheiratet die beiden schnell miteinander und hat nun selber freie Bahn für Jennifer/Stoikova.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6983626?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Neuer Arminia-Präsident am 3. Dezember
Hans-Jürgen Laufer ist seit August 2013 DSC-Präsident – und noch bis zum 3. Dezember 2020. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker