Tag des offenen Denkmals an diesem Sonntag
24 Stationen öffnen in Gütersloh

Gütersloh (WB). Zahlreiche Denkmäler, die zum Teil über das Jahr für Besucher nicht zugänglich sind, öffnen am bundesweiten Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September, ihre Türen.

Freitag, 06.09.2019, 15:15 Uhr aktualisiert: 06.09.2019, 15:20 Uhr
Die Dampfkleinbahn Mühlenstroth am Postdamm verkehrt am Tag des offenen Denkmals an diesem Sonntag, 8. September, 10.30 bis 17 Uhr, mehrfach. Alle Interessierten dürfen mitfahren.

Eine Übersicht über alle Denkmäler, Abfahrtzeiten und Sonderaktionen gibt es im Internet unter www.denkmal.gietersloh.de.

...

In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto »Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur«. In der Gütersloher Innenstadt und in den Ortsteilen gibt es viel zu entdecken – Kirchen, Fachwerk, Gaststätten, Brücken, Grünanlagen und passend zum diesjährigen Motto umgebaute, modernisierte Fabrikgebäude.

Manches lässt sich auf eigene Faust erkunden, bei vielen Stationen werden Führungen angeboten. In der Weberei findet erstmals eine Talkshow zum Thema »Denkmäler in Gütersloh« statt. Außerdem besteht an vielen Orten die Möglichkeit zu einem Imbiss.

Mehrere Premieren

Es gibt auch Denkmäler, die erstmals: Die »Manufaktur« (ehemals Firma Elmendorf) im Zentrum von Isselhorst diente bis zum Jahr 2001 als Kornbrennerei. Seit 2015 ist sie eine Plattform für Inspiration und Kreativität. Auf 8800 Quadratmetern findet man eine außergewöhnliche Symbiose aus unterschiedlichsten Bereichen – kreatives Handwerk trifft auf Finanzen, Hotel und Gastronomie.

Auch der Schenkenhof im denkmalgeschützten Fachwerk, ehemals Gaststätte Upmann an der Bielefelder Straße, ist mit von der Partie. Außer Live-Musik werden am 8. September einige Köstlichkeiten nach Upmanns Speisenkarte aus dem Jahr 1936 kredenzt.

Sonderbus im Einsatz

Damit Besucher des Tages des offenen Denkmals, die nicht motorisiert sind, auch einmal die Denkmäler erreichen können, die in den Außenbezirken liegen, ist dieses Jahr ein Sonderbus der Stadtwerke eingerichtet worden, der im Stundentakt folgende Stationen anfährt: Berliner Platz/Martin Luther-Kirche Abfahrt 11, 12, 13, 14, 15 Uhr; Parkbad/Haltestelle Am Parkbad 1 (ehemaliges Hotel) Abfahrt 11.15, 12.15, 13.15, 14.15, 15.15 Uhr; Schenkenhof Abfahrt 11.25, 12.25, 13.25, 14.25, 15.25 Uhr; Haltestelle Isselhorst Schule/gegenüber Elmendorf/Manufaktur Abfahrt 11.30, 12.30, 13.30, 14.30, 15.30 Uhr; Meierhof Rassfeld/Haltestelle Holler Straße, Hofeinfahrt Abfahrt 11.45, 12.45, 13.45, 14.45, 15.45 Uhr (letzte Abfahrt zurück zum Berliner Platz)

Rundgang per Actionbound

Actionbound durch die Innenstadt (entwickelt vom Bundesfreiwilligen des städtischen Fachbereichs für Jugend und Familie, Bejamin Ceylan). Actionbound ist eine kostenlose Handy-App für jedes Smartphone (Android & IOS). Lassen Sie sich spielerisch mit der »Denkmal-Bound« durch die Denkmäler der Innenstadt führen. Hier ist der Link: http://actionbound.com/bound/denkmalgt.

Fahrplan für Radfahrer

Auch die Umgebung hat was zu bieten. Der Radfahrplan führt Sie zu den denkmalgeschützten Sehenswürdigkeiten Isselhorsts bis zum Meierhof Rassfeld. Und das Ganze gibt es schon vorab im Internet unter der Adresse: http://geodaten.guetersloh.de/denkmal/.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6902714?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Gjasula geht
Der albanische Nationalspieler Klaus Gjasula verlässt den SC Paderborn 07. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker