Der Herbst kommt: Experten legen Autofahrern kostenlosen Lichttest ans Herz
»Die Einäugigen sind am schlimmsten«

Gütersloh (WB). Auffällige Banner an markanten Stellen im Kreis Gütersloh weisen Autofahrern den Weg zum Licht-Test 2019. Den gesamten Oktober über bieten die Meisterbetriebe der Kfz-Innung wieder die kostenlose Überprüfung der Fahrzeugbeleuchtung an.

Donnerstag, 05.09.2019, 09:15 Uhr aktualisiert: 05.09.2019, 09:20 Uhr
Sie appellieren gemeinsam an die Autofahrer im Kreis Gütersloh, ihre Scheinwerfer passend zur dunklen Jahreszeit im Rahmen der »Licht-Tests 2019« kostenlos im Oktober überprüfen zu lassen: (von links) die Verkehrssicherheitsberater Sebastian Brand, Josef Reckhenrich und Alexander Hüske sowie Petra Hubrich (Kreishandwerkerschaft), Patrick Mischok (Auto Mischok) und Hermann Kattenstroth.

Verkehrswacht und Innung appellieren an alle Autofahrer, das Gratis-Angebot im Oktober zu nutzen, weil es nicht nur der eigenen Sicherheit dient, wenn die Beleuchtung funktioniert, sondern auch der der anderen Verkehrsteilnehmer. »Am schlimmsten sind die Einäugigen, die man oft erst sehr spät wahrnimmt«, betonen Josef Reckhenrich, Geschäftsführer der Verkehrswacht für den Kreis Gütersloh, und Hermann Kattenstroth, Obermeister der Kfz-Innung für den Kreis.

Fahranfänger zu selten beim Licht-Test

»Leider sehen wir immer weniger Fahranfänger im Oktober zum kostenlosen Licht-Test in unseren Werkstätten«, beklagt Katten­stroth. Die Kontrolle sei gerade für junge Autofahrer, die mit geringem Budget oft ältere Autos fahren, ein absolutes Muss. Die Kfz-Innung rechnet mit einer hohen Beteiligung der Autofahrer und hat 25.000 Licht-Test-Plaketten an ihre Mitgliedsbetriebe herausgegeben. »Bei einem Zeitaufwand zwischen zehn und 15 Minuten bedeuten diese kostenlosen Überprüfungen auch, dass die 150 Mitgliedsbetriebe der Innung eine namhafte geldwerte Leistung für die Sicherheit auf unseren Straßen erbringen«, erklärt Obermeister Kattenstroth.

Der Licht-Test sei ein Service, bei dem Kfz-Meister kleine Mängel sofort und kostenlos beheben. Nur nötige Ersatzteile und umfangreichere Einstellarbeiten müssten bezahlt werden. Verkehrswacht und Kfz-Innung appellieren an alle Autofahrer, das Gratisangebot zu nutzen. Im Oktober 2018 bemängelten die Kfz-Meisterbetriebe bei jedem fünften Fahrzeug mindestens einen defekten Scheinwerfer.

Dies ist auch der Grund, weshalb sich die Verkehrswachten dafür gewinnen ließen, gemeinsam mit den örtlichen Kfz-Innungen Spannbänder über verkehrsreichen Straßen auszuhängen. Die Innung spendet wieder zehn Cent pro Test für die Aktion »Lichtblicke«.

Kleine Mängel werden sofort und kostenlos behoben

Autofahrer, die ihre Fahrzeugbeleuchtung überprüfen lassen, können ein Auto gewinnen. Informationen dazu gibt es in Mitsubishi-Autohäusern und in Meisterbetrieben der Kraftfahrzeug-Innungen.

Für die Verkehrssicherheit sei die jährliche Aktion unverändert wichtig und liege damit im Interesse der Akteure. Die Aufschrift der Banner wirbt auch für eine Internetseite. Dort finden Autofahrer und alle Interessierten den Innungsbetrieb vor Ort.

www.licht-test.de

...

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6900488?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker