Verler Straße wird in der kommenden Woche zur Einbahnstraße
Die Operation beginnt

Gütersloh (WB/mdel). Die Verler Straße wird von der kommenden Woche an zum Nadelöhr. Plangemäß beginnt zwischen Max-Planck-Straße und Ohmstraße der Umbau der Ortsdurchfahrt Spexard. Die Bauarbeiten werden in mehreren Abschnitten ausgeführt.

Donnerstag, 08.08.2019, 05:23 Uhr aktualisiert: 08.08.2019, 06:44 Uhr
So soll die Verler Straße Ende 2020 aussehen. Bis dahin müssen Anwohner und Autofahrer mit einer Großbaustelle leben. Die Verler Straße wird nur noch in Richtung Innenstadt befahrbar sein. Foto: Stadt Gütersloh

Erste Maßnahmen sind bereits seit Anfang Juli durch die Netzgesellschaft vorgenommen worden, die neue Leitungen verlegt hat. Der nächste Einschnitt erfolgt am 15./16. August, wenn die Verler Straße bis zum Ende der Bauzeit – voraussichtlich Ende 2020 – stadteinwärts zur Einbahnstraße wird. Von diesem Zeitpunkt an starten die Kanalbauarbeiten.

Es werden großräumige Umleitungen eingerichtet. Über die Einzelheiten möchte die Stadt am kommenden Dienstag, 13. August, informieren. In einer Bürgerversammlung im April sind die Wege bereits skizziert worden. Eine Umleitungsstrecke soll über die Neuenkirchener Straße in Gütersloh und die Hauptstraße in Varensell führen.

Die zweite Umleitungsstrecke soll den Verkehr über den Stadtring, die Carl-Bertelsmann-Straße und Spexarder Straße leiten.  Den Schwerlastverkehr möchten Stadtverwaltung und Planungsbüro weiträumig umleiten. Die Lastwagen sollen über die B61 nach Rheda-Wiedenbrück geführt werden, was bei den Spexardern bereits in der Bürgerversammlung Zweifel weckte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6834112?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Neuer Arminia-Präsident am 3. Dezember
Hans-Jürgen Laufer ist seit August 2013 DSC-Präsident – und noch bis zum 3. Dezember 2020. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker