Gütersloh: Das Sportzentrum Süd wird in den Ferien saniert
Kork statt Mikroplastik

Gütersloh (WB/cabo). Der Sportplatz am Schulzentrum Süd wird in den kommenden Tagen komplett saniert. Die Anlage aus dem Jahr 1997 umfasst neben dem Großspielfeld noch ein Kleinspielfeld, eine 100-Meter-Laufbahn und Nebenanlagen für Leichtathletik.

Freitag, 02.08.2019, 05:15 Uhr aktualisiert: 02.08.2019, 05:20 Uhr
500.000 Euro investiert die Stadt in das Sportzentrum Süd, das einen modernen Belag erhält. Foto: Carsten Borgmeier

Genutzt wird die Anlage von der Janusz-Korczak-Gesamtschule, vom FC Gütersloh, vom Verein Assyrer Gütersloh und vom DFB-Stützpunkttraining.

Nach 22 Jahren im Gebrauch ist damit eine Generalüberholung angesagt. Erneuert werden nun laut Auskunft von Wilhelm Kottmann, Leiter des städtischen Fachbereichs Sport, die elastische Tragschicht des Kunstrasenplatzes und des Kleinspielfeldes. Ausgetauscht werde jeweils der Kunstrasenbelag. Für ihn werde ein neuer Belag mit einer »gekräuselten Faser« eingebaut, der mit Kork verfüllt wird. Kottmann: »Die gekräuselte Faser hat den Vorteil, dass das Füllmaterial besser im Belag gehalten wird, was wiederum Auswirkungen auf die Pflege des Belages hat.«

Mit Kork als Einfüllmaterial reagiere die Stadt auf die gegenwärtige Diskussion über die Mikroplastikbelastungen aus dem Gummigranulat der Kunstrasenplätze. Einen neuen Kunststoffbelag gebe es außerdem für die 100-Meter-Laufbahn, die bisher eine Kunstrasenoberfläche hatte. Dieser Belag führe gegenüber der Kunstrasen-Laufbahn zu verbesserten sportfunktionellen Eigenschaften.

Gut 500.000 Euro sind im Haushalt für die Sanierungsmaßnahme angesetzt. Sie von der Bielefelder Firma Heiler Sportplatzbau aus Bielefeld-Ummeln ausgeführt. Insgesamt hat die Stadt Gütersloh eigenen Angaben zufolge seit 2014 rund 1,5 Millionen Euro in den Bau und die Sanierung von Kunstrasenplätzen investiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6821503?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Leichte Beute für die Wölfe
Mit einem einfachen Freistoßtrick hebelt Wolfsburg die Arminia aus. Wout Weghorst kann deshalb unbedrängt zur Führung einschießen. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker