Gütersloh
Unfallfahrer entpuppt sich als Ladendieb

Gütersloh (WB). Als vermeintlich kleiner Unfall mit Blechschaden hatte für die Polizei am Mittwochmittag ein Routine-Einsatz auf dem Parkplatz eines Baumarkts in Gütersloh begonnen. Während der Unfallaufnahme stellte die Polizei allerdings fest, dass einer der beiden Beteiligten sich deutlich mehr hatte zu Schulden kommen lassen als die Verursachung des Zusammenstoßes.

Donnerstag, 04.07.2019, 17:55 Uhr
Foto: Jörn Hannemann

Keine Fahrerlaubnis und keinen gültigen Versicherungsschutz

Der 37-Jährige war nämlich laut Polizei nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Es stellte sich außerdem heraus, dass er keinen gültigen Versicherungsschutz für sein Auto vorweisen konnte. Eine Überprüfung der Kennzeichen ergab, dass diese bei der Polizei zur Sicherstellung ausgeschrieben waren. An dem Auto waren jedoch nur Fälschungen angebracht.

Gefälschte Kennzeichen

Die unechten Kennzeichen wurden ebenso sichergestellt wie das Diebesgut, das die Beamten auf der Rückbank des Wagens fanden. Der Mann hatte die Gegenstände in dem Baumarkt gestohlen.

Ermittlungen eingeleitet

Gegen den Mann hat die Polizei Ermittlungen eingeleitet – unter anderem wegen Ladendiebstahls, Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Nach der Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde der Mann entlassen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6749344?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Großfamilie behindert Rettungskräfte
Aus Sorge vor Tumulten am Städtischen Krankenhaus zeigte die Polizei am Freitag Präsenz. Dort wurde der 70-Jährige am Donnerstag eingeliefert, wo er am Freitag auch verstarb. Angehörige hatten zuvor schon den Rettungseinsatz behindert. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker