Herzebrock-Clarholz: 25 Initiativen wollen schneller von Bielefeld nach Münster
Bündnis fordert Straßenausbau

Herzebrock-Clarholz (WB). Die Vertreter aus 25 Kammern, Gewerkschaften und Verbänden aus Ostwestfalen-Lippe und dem Münsterland haben sich zu einem Regionalen Bündnis für den Ausbau der Bundesstraße 64 zwischen Herzebrock-Clarholz und Warendorf zusammengeschlossen.

Freitag, 07.06.2019, 17:52 Uhr
Die IHK-Präsidenten Wolf D. Meier-Scheuven (Bielefeld, vorne links) und Dr. Benedikt Hüffer (Münster, rechts) übergeben Memorandum und Gründungsurkunde des Regionalen Bündnisses für die B64n an Verkehrsminister Hendrik Wüst (Mitte). Foto: Stephan Rechlin

In einem Memorandum, das sie NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst übergaben, heben sie die wichtige Verbindungsfunktion dieser Strecke für die Wirtschaftsräume Bielefeld und Münster hervor. Dr. Benedikt Hüffer von der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen kündigte an, sich den Einwänden zahlreicher Bürger- und Umweltinitiativen gegen das 115 Millionen Euro teure Ausbau-Vorhaben zu stellen: »Im Saldo überwiegen die Vorteile für die Region.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6673668?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Vermisster Mountainbiker wohlbehalten wieder aufgetaucht
Die Suche nach dem Mann wurde am Mittwoch abgebrochen. Foto:
Nachrichten-Ticker