Langes Vogelschießen: Friedhelm Peping muss 145 Mal nachladen
Kattenstroth hat einen Kaiser

Gütersloh (WB). Dauerfeuer auf den Adler: 145 Schüsse und rund 45 Minuten benötigt Friedhelm »Freddy« Peping, bis endlich der Vogel fällt. Dann darf sich der 59-Jährige als neuer Kaiser der Katten-strother Schützen feiern lassen.

Montag, 03.06.2019, 06:00 Uhr
Strahlendes Kaiserpaar: Friedhelm und Mechthild Peping. Kattenstroths neuer Schützen-King brauchte viele Schüsse. Foto: Uwe Caspar

Schützenfest Kattenstroth

1/21
  • Schützenfest Kattenstroth
Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar
  • Foto: Uwe Caspar

»Jetzt bist du aber fix und fertig«, sagt Pepings Ehefrau Mechthild (58) schmunzelnd. Beide saßen schon in der Saison 2014/15 auf dem Königsthron, jetzt regieren sie als Kaiser-Paar die Katten­strother. »Das haben wir auch so gewollt«, freut sich »Freddy« über den Coup nach der insgesamt 352. Patrone. Doch es ist ein hartes Stück Arbeit, ehe der im Finale mächtig schwitzende, konkurrenzlose Freddy den Adler zum Stürzen bringt. Wobei ihm die tiefstehende Sonne das Schießen wesentlich erschwert. Trotz vieler gut gemeinter Tipps will der Vogel einfach nicht plumpsen. Der für das Nachladen zuständige Michael Elmer muss wegen Nackenstarre abgelöst werden. Auch Pepings Enkelin Klara (3) dauert es zu lange. »Opa, schieß den Vogel raus«, feuert die Kleine ihren langsam verzweifelnden Großvater an.

Bei den Jungschützen trumpft Sarah Hinnemann auf

Flotter geht’s beim Kampf um die Insignien zu, die allesamt an die Schützen der 3. Kompanie gehen: Lorenz Wolf sichert sich das Zepter (83. Schuss), Philip Price die Krone (115.) und Michael Vogelpohl den Apfel (207.). Die Flügel stehen in Kattenstroth traditionell nicht im Visier,. Bei den Jungschützen trumpft Sarah Hinnemann (18) mit dem 130. Schuss auf. An ihrer königlichen Seite steht Mats Laube (16).

Brinkhaus will kein Bundeskanzler werden

Unter das zahlreich versammelte Schützenvolk hat sich auch ein prominenter Besucher gemischt: Ralph Brinkhaus, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, plaudert mit Schützen-Vorstand Frank Bollkämper und trinkt nur Wasser. »Ich bin froh, mich hier entspannen zu können. Denn in Berlin stehe ich fast täglich unter Feuer. Dort wird nicht mit Wattenbäuschchen geworfen«, erzählt Brinkhaus. Bundeskanzler möchte der Karriere-Politiker auf keinen Fall werden: »Viel zu stressig!«

Zum Auftakt des diesjährigen Schützenfestes lässt es die Sängerin Mia Julia so richtig krachen. »Super Stimmung und ein rappelvolles Zelt«, strahlt Frank Bollkämper. Bei den Ehrungen erhält Wilfried Reckmeyer (76) die Urkunde für 60-jährige Vereinstreue.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6660048?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Edmundsson lässt Arminia jubeln
Der Jubel ist riesig: Die Arminen feiern ihren Siegtorschützen Joan Simun Edmundsson (Mitte). Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker