»Freitag18«: Samba-Truppe läutet pralles Jubiläumsprogramm ein – mit Video
Heißer Auftakt bei kühlem Wetter

Gütersloh (WB). Mit einem mitreißenden Auftritt der 20-köpfigen Truppe »Samba Rua Viva!« ist am Freitagabend eine besondere Veranstaltungsreihe in ihr zehntes Jahr gestartet: Bis Ende September sorgt »Freitag18« wieder für Leben und Esprit auf dem Dreiecksplatz.

Samstag, 04.05.2019, 03:30 Uhr aktualisiert: 04.05.2019, 08:26 Uhr
Als um 17.30 Uhr die trommelnde und tanzende Samba-Formation mit Beate Tetzlaff (3. von links) an der Spitze vom Berliner Platz losläuft, säumen zahlreiche Schaulustige den Weg zum Dreiecksplatz. Dort warten weitere Künstler. Foto: Carsten Borgmeier

20 Jahre Kulturgemeinschaft, zehn Jahre »Freitag18«: Dieses Doppeljubiläum soll mit einem prallen Programm gebührend gefeiert werden. Der Auftakt mit der Samba-Formation aus Bielefeld gelang jedenfalls vorzüglich – die heißen, brasilianischen Rhythmen sorgten beim eher westfälisch-bodenständig geprägten Publikum für Lebensfreude pur.

Mehr als 600 Gäste auf dem Dreiecksplatz

Dieses Mal wurde sogar eine eiserne Regel gebrochen, doch wollen wir mal nicht so kleinlich sein: So war »Freitag18« am Freitag nicht um 18, sondern bereits um 17.30 Uhr gestartet. Und das auch nicht auf dem Dreiecks-, sondern auf dem Berliner Platz. Frechheit, möchte man meinen, doch das war dem stimmungsvollen Zug der Samba-Truppe unter Leitung von Beate Tetzlaff (60) durch die Innenstadt geschuldet.

Am Dreiecksplatz trafen die Bielefelder »Brasilianer« und ihr Publikum auf die weiteren Akteure des Abends: Die Cheerleader »Red Angels« des Gütersloher Turnvereins (GTV) sorgten mit ihrer Akrobatik für staunende Blicke und offene Münder. Nachdem Hans-Hermann Strandt (66) als Vorsitzender der Kulturgemeinschaft gut und gerne mehr als 600 Gäste begrüßt hatte, legte Helmut Sanftenschneider (51) auf der Bühne sofort mit einem Angriff auf die Lachmuskeln der Gäste los: Von Haus aus Liedermacher und Komödiant, sorgte der Künstler aus dem Ruhrpott mit seinen vier Kreuzfahrt-Hits für beste Laune.

Komödiant bringt seine Kreuzfahrt-Hits

Mit Liedern wie »Würgst Du schon, wenn die Wellen gehn« oder »In Jacken von Tchibo« karikierte der Interpret auf das Köstlichste das Leben an Bord der Ozeanriesen.

Als weitere Akteure folgten Jay Minor an der Gitarre und Peter Kothe (Violine). Als »Zupf’n’Streich« trug das Duo Klassiker aus Rock, Pop und Musicals vor, auch eigene Stücke trafen den Geschmack vieler Zuhörer.

Und da Vielfalt eins der Hauptmerkmale von »Freitag18« ist, kam auch Anna Leauvier mit ihren deutschen und französischen Chansons, mit Jazz und Balladen richtig gut an. Zum Abschluss des Auftakts sorgte die Britin Sylvia Amankwaa mit ihrer kraftvollen Soulstimme für einen wunderbaren Start ins Wochenende.

www.dreiecksplatz-gt.de

...

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6585173?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Flughafen Paderborn/Lippstadt stellt Insolvenzantrag
Der Flughafen Paderborn/Lippstadt in Büren-Ahden. Foto: Jörn Hannemann/Archiv
Nachrichten-Ticker