Unfallverursacher bleibt unverletzt
Zwei Polizisten bei Autounfall in Gütersloh verletzt

Gütersloh (dpa). Zwei Polizisten sind bei einem Unfall mit einem Streifenwagen in Gütersloh verletzt worden, einer von ihnen schwer.

Montag, 04.03.2019, 06:46 Uhr aktualisiert: 04.03.2019, 06:50 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa

Ein 18-Jähriger aus Gütersloh habe in der Nacht zu Montag an der Kreuzung Dammstraße/Feuerbornstraße ein Stoppzeichen missachtet, sei mit seinem Wagen ohne zu halten auf eine Kreuzung gefahren und dort mit seinem Auto gegen den Streifenwagen geprallt, teilte die Polizei mit.

Der 36-jährige Fahrer des Streifenwagens wurde schwer verletzt, seine 46-jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen. Beide wurden von Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der mutmaßliche Unfallverursacher blieb unverletzt.

Zum Zeitpunkt des Unfalls war laut Polizei die Ampel an der Kreuzung ausgeschaltet.

Der Gesamtschaden wird auf eta 25.000 Euro geschätzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6443393?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker