Social-Media-Initiative »@neworkerZ« will Berufsinfos verändern
Jobsuche soll Spaß machen

Gütersloh (WB). »Hilfe, was soll ich nach der Schule bloß machen?« Wohl Jedem geht das einmal so und jeder muss sich fragen: Welchen Beruf möchte ich ausüben? Wofür kann ich mich begeistern? Die Social Media-Initiative »@neworkerZ«, die von zwei jungen Frauen aus Gütersloh ins Leben gerufen worden ist, setzt genau hier an.

Sonntag, 03.03.2019, 16:00 Uhr
Die Gütersloherinnen Alicia (links) und Patricia Heitmar haben die Social-Media-Initiative »@neworkerZ« ins Leben gerufen. Die erste, große Info-Veranstaltung soll am 21. Mai in der Gütersloher Saftbar »Migas« stattfinden. Foto: Wolfgang Wotke

Wichtig sei es, sich zu informieren, sich umzuhören und selbst aktiv zu werden, meinen Patricia und Schwägerin Alicia Heitmar. »Denn: Genau das musst man auch im späteren Berufsleben. Eigeninitiative wird hier schon zu Beginn gefordert.« Es gibt einige Anlaufstellen, um sich zu informieren, dennoch fragten sich viele: »Wo genau soll ich anfangen und werde ich über alle Möglichkeiten, wie beispielsweise Studium, Ausbildung, FSJ oder Gap-Year informiert?«

Auf Instagram geben Studenten, Azubis und Berufseinsteiger viele Tipps

Häufig geben Freunde, Bekannte oder die Familie Anregungen. Patricia Heitmar: »Aber was ist, wenn man keinen kennt, der genau das macht, was einen selbst interessiert? Oder wenn man noch gar nicht weiß, in welche Richtung man gehen möchte?« Genau das sei ihre Idee gewesen: »Bei diesen Fragestellungen wollen wir helfen«, erklärt Alicia Heitmar. Auf Instagram beschreiben Studenten, Azubis und Berufseinsteiger als Testimonials ihren Werdegang und werden verlinkt, damit der direkte Kontakt hergestellt wird. »Schüler können Fragen unkompliziert posten, bekommen ehrliche Antworten oder können einfach schauen, was andere so machen.«

Berufsinformationen soll cool und authentisch sein

Ziel sei es, Berufsinformationen cool und authentisch zu gestalten, mit Themen zu verknüpfen, die Spaß machen. »Im Fokus liegt immer der Mensch und seine Persönlichkeit.«

Digital umgesetzt wird das bekannte Prinzip der Ausbildungsbotschafter und um Studien-, Praktikums-, und Auslandsbotschafter ergänzt. Durch das Mitwirken der jungen Menschen soll das langweilige Image der Berufsinformation verändert und das Thema frisch und interaktiv angegangen werden. Wer sich ebenfalls einbringen möchte, kann einfach eine Mail an ask@neworkerz.com schreiben oder Kontakt über Instagram ( www.instagram.com/neworkerz ) aufnehmen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6434193?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Kriminalität in Corona-Krise um 23 Prozent gesunken - viele Verstöße
Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen. Foto: dpa/Archiv
Nachrichten-Ticker