Bertelsmann investiert zweistelligen Millionenbetrag
VVA modernisiert Hochregallager an der A2

Gütersloh (WB/rec). Die zum Bertelsmann-Konzern zählende Vereinigte Verlagsauslieferung (VVA) investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in den Bau eines Shuttle-Systems an einem ihrer Hochregallager.

Dienstag, 05.02.2019, 05:15 Uhr aktualisiert: 05.02.2019, 05:20 Uhr
Noch in diesem Jahr wird die VVA ein Shuttle-System installieren, um vorhandenen Lagerplatz besser nutzen zu können. Foto: dpa

Mit diesem System werde die Kapazität der kleinteiligen Kommissionierung um bis zu 60 Prozent erweitert, teilt die VVA der Presse mit.

Die zunehmende Kleinteiligkeit von Aufträgen, vor allem die rückläufige Stückzahl je Bestellzeile, habe die VVA in den vergangenen Jahren trotz Nutzung der ehemals leeren Club Bertelsmann-Flächen immer näher an ihre Kapazitätsgrenze gebracht. Die Investition in diesem Jahr bezeichnet VVA-Geschäftsführer Stephan Schierke als Befreiungsschlag: »Wir machen aus der Not eine Tugend und erweitern unsere Kapazitäten erheblich und schaffen so bis Jahresende auch Platz für neue Kunden.«

»Wir expandieren Schritt für Schritt«

Herzstück der Erweiterung sei ein so genanntes, hochdynamisches Shuttle-System im 21 Meter hohen Anbau an das Hochregallager. Das System erweitere die Kapazitäten der VVA im Bereich der automatisch ad hoc verfügbaren Artikelbehälter von 25.000 auf mehr als 60.000 Plätze. Gleichzeitig werde die Zahl der Ware-zur-Person Kommissionierstationen um 60 Prozent gesteigert. Darüber hinaus erfolge eine direkte fördertechnische Anbindung des Hochregallagers sowohl an die bestehenden Anlagen als auch an das neue System.

Schierke: »Wir expandieren mit der gebotenen Sorgfalt, Schritt für Schritt, und haben neben der Inbetriebnahme der neuen Halle auch bereits erste fördertechnische Veränderungen abgeschlossen.« Als nächstes beginne der Aufbau des Shuttles, das noch in diesem Jahr hochgefahren werde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6370247?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Ein Ende und ein Anfang
Rheda-Wiedenbrück: Eine Luftaufnahme der Tönnies Holding. Foto: Guido Kirchner/dpa
Nachrichten-Ticker