30 Künstler zeigen in Gütersloh das Märchen »Schneewittchen« mit viel Akrobatik und Zauberei Pure Poesie auf glattem Eis

Gütersloh (WB). »Schneewittchen on Ice« ist nicht etwa das neuste Trendgetränk aus der großen Cocktailwelt, sondern war jetzt in Gütersloh ein sehenswertes Märchenspektakel für die ganze Familie.

Von Gabriele Grund
Anders inszeniert und doch nah an der Grimm’schen Vorlage: Schneewittchen und ihre sieben drolligen Zwerge waren auf Kufen unterwegs.
Anders inszeniert und doch nah an der Grimm’schen Vorlage: Schneewittchen und ihre sieben drolligen Zwerge waren auf Kufen unterwegs. Foto: Gabriele Grund

30 russische Künstler, allesamt Vollprofis in Sachen anspruchsvollem Eistanz, Akrobatik, Jonglage, Vertikaltuch, Hochseil und Clownerie, bescherten den mehr als 400 Besuchern eine hinreißende Wiedergabe der weltbekannten Grimm’schen Erzählung.

»Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?«: Man kann Märchen in Büchern lesen, als Verfilmungen im Fernsehen und Kino ansehen, als Theaterstück oder Musical auf die Bühne bringen oder eben als kunstvolle Inszenierung auf Kufen miterleben.

Junge Gäste fiebern bei der Aufführung mit

Letzteres sollte man auf jeden Fall gesehen haben, denn dank aufwendiger und üppiger Bühnenbilder, faszinierender Requisiten, leuchtender LED-Wände, 3D- und Lichtprojektionen sowie gelungenen, musikalischen Kompositionen wurde das als Zauberzirkus aufgeführte Schauspiel auf Kunststoffeis zu einer bereichernden Veranstaltung. Trotz der ordentlichen Prise Disney-Kitsch.

Gerade das jüngere Publikum kam vor allem bei den Zauberdarbietungen, der Hochseil- und Vertikaltuch-Artistik aus dem Staunen nicht mehr heraus. Auch als die Tiere des märchenhaften Winterwaldes mit Schneewittchen Seil springen, Einrad fahren und andere temporeiche Zirkusakrobatik vollführten, die sieben drolligen Zwerge ihre lustigen Kapriolen machten, die böse Stiefmutter mit ihren Schergen beim Eistanz für Spannung sorgte und Schneewittchen letztendlich in den vergifteten Apfel biss, herrschte spürbares Mitfiebern unter den jungen Gästen.

Schön war, dass sich die Programmverantwortlichen im Verlauf an die originalgetreue Erzählung des Grimm’schen Märchenklassikers hielten. Beim erlösenden Liebeskuss durch den edlen Prinzen wurde dann so mancher Mutter warm ums Herz. Poesie pur, was am Ende mit lautstarkem Beifall belohnt wurde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.