Gütersloh: »Welle«-Arbeiten in der finalen Phase – Eröffnungstermin noch unklar Sportbad und Sauna geschlossen

Gütersloh (WB. Die Järve-Sauna und der Sportbereich der Welle am Stadtring Sundern 10 bleiben von Montag bis Donnerstag, 21. Dezember, geschlossen. Grund sind laut den Stadtwerken Gütersloh die teils abschließenden Feinarbeiten auf der Welle-Baustelle sowie einige notwendige Reparaturen in allen Bereichen der »Welle«. Unter anderem wird die Haustechnik komplett stillgelegt, was einen Betrieb des bereits geöffneten Sportbereiches sowie der Järve-Sauna unmöglich macht.

Der Umbau der »Welle« – hier Leiterin Ursula Krieft-Meier mit den Riesenrutschen – läuft auf Hochtouren.
Der Umbau der »Welle« – hier Leiterin Ursula Krieft-Meier mit den Riesenrutschen – läuft auf Hochtouren. Foto: Wolfgang Wotke

Gleichzeitig werden bereits viele Provisorien zurückgebaut, die aufgrund der Baustellensituation eingerichtet wurden. Unter anderem wird der Kassenbereich vom Seiteneingang zurück zum Haupteingang verlegt, sodass der seit 25 Jahren gewohnte Weg in das Freizeitbad wieder zugänglich wird. Gleichzeitig wird das Personal während der kurzen Schließungsphase umfassend auf die neue räumliche Situation vorbereitet. Schulungen werden unter anderem im Bereich des Brandschutzes durchgeführt, der im 1992 eröffneten Gütersloher Freizeitbad komplett auf den modernsten Stand gebracht wurde. Die finalen Umbauarbeiten in der »Welle« laufen auf Hochtouren. Wann sie wiedereröffnet wird, entscheidet sich in den nächsten Tagen.

Weitere Infos unter www.welle-guetersloh.de und auf Facebook.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.