Tödlicher Unfall im indonesischen Urlaubsparadies Gütersloherin (23) stürzt auf Bali von einer Klippe

Gütersloh (WB/mdel). Eine 23-jährige Gütersloherin ist in der Nacht zu Donnerstag auf Bali tödlich verunglückt. Nach Angaben indonesischer Medien ist die junge Frau 80 Meter tief von einer Klippe gestürzt.

Eine 23-jährige Gütersloherin ist von den Klippen von Uluwatu gestürzt.
Eine 23-jährige Gütersloherin ist von den Klippen von Uluwatu gestürzt.

Den Berichten zufolge war die Urlauberin aus Gütersloh zusammen mit Freunden zuerst in einem Café an der balinesischen Küste auf den Klippen von Uluwatu am Suluban Beach unterwegs. Gegen 1.30 Uhr soll sich die Gruppe dann auf den Rückweg zum Hotel gemacht haben. Unterwegs musste die junge Frau offenbar austreten und geriet an den Rand der Steilküste. »Sie rutschte aus und stürzte von der Klippe«, sagte der Polizeichef von South Kuta, I Nengah Patrem, gegenüber VIVA News.

Weil es so dunkel war und wegen des steilen Geländes benötigten die Rettungsschwimmer vier Stunden, um den Körper der 23-Jährigen zu bergen. Gefunden wurde das Opfer auf einem Felsen am Fuß der Klippe.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.