Betroffen sind 66 Voll- und Teilzeitkräfte sowie 22 befristete Mitarbeiter Arvato gibt Standort auf

Gütersloh/Monheim (WB/OH). Die Bertelsmann-Dienstleistungstochter Arvato schließt Ende Februar 2018 ihren Logistikstandort im rheinischen Monheim. Als Grund nennt Firmensprecher Matthias Wulff den Verlust von drei Großaufträgen aus dem Medizintechnikbereich.

Der Arvato-Standort an der Verler Straße in Gütersloh.
Der Arvato-Standort an der Verler Straße in Gütersloh. Foto: Carsten Borgmeier

Von der Aufgabe des Standortes seien 66 Voll- und Teilzeitkräfte betroffen sowie 22 Mitarbeiter, deren befristete Verträge dann ausliefen. Darüber hinaus werden dort bislang rund 30 Leiharbeiter beschäftigt. Den Festangestellten sei der Wechsel an einen benachbarten Standort angeboten worden. Vor der Einigungsstelle würden derweil die Konditionen eines Sozialplans verhandelt. Die Logistiksparte Arvato SCM Solutions beschäftigt an 27 Standorten in Deutschland mehr als 6600 Mitarbeiter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.